Mitarbeitereinsatz in Indonesien: Lokales Arbeitsrecht hat hohen Stellenwert

Deutsche Unternehmen produzieren gerne in Indonesien, weil dort die Lohnnebenkosten noch vergleichsweise gering sind als beispielsweise in Singapur, Malaysia oder Thailand. Allerdings gestaltet sich die Personalsuche vor Ort schwierig, denn das Bildungsniveau der Bevölkerung ist noch immer niedrig. Ein System der Berufsausbildung existiert nicht und die wenigsten Indonesier haben Auslandserfahrung. Deshalb setzen Firmen, die vor […]

E-Visum für Russland ab Januar 2021 möglich

Laut der Regierungsanordnung Nummer 2571-р vom 6. Oktober 2020 können Bürger aus 52 Ländern, darunter Deutschland, ab 1. Januar 2021 ein elektronisches Visum (e-Visum) für die einmalige Einreise in das gesamte russische Staatsgebiet beantragen. Das e-Visum zu geschäftlichen, touristischen oder humanitären Zwecken kann dann frühestens 50 und spätestens vier Tage vor der Einreise über diese […]

„New Pay“: Anders vergüten

Digitalisierung, Agilität und eine neue Kultur der Zusammenarbeit, die häufig unter dem Schlagwort New Work subsumiert wird, erobern die Arbeitswelt. Ein zentraler Aspekt bleibt meist noch außen vor: das Vergütungssystem. Wie sich dies ändern lässt, darum geht es bei „New Pay“. Einige Unternehmen erproben bereits Ansätze wie Gehaltsformeln, Wunschgehälter oder Teambewertung. Die arbeitsrechtlichen Rahmenbedingungen müssen […]

Ganzheitliche Compliance im Gesundheitswesen

Regulatorische Anforderungen, Finanzierbarkeit, Wettbewerbsdruck, Fachkräftesicherung sowie die COVID-19 Pandemie; die Anforderungen an das Gesundheitswesen in Deutschland bleiben hoch. Im Teilbereich der rechtlichen Anforderungen sind weitere Gesetzesverschärfungen mit teils erheblichen Auswirkungen auf die Branche zu erwarten; neben der bereits eingeführten EU-DSGVO werden insbesondere das IT-Sicherheitsgesetz 2.0 sowie das Verbandssanktionengesetz zusätzlich erhöhte Anforderungen stellen. Zur wirksamen Risikominimierung […]

New Work verlangt New Onboarding!

New Work ist in aller Munde und es ranken sich viele Mythen darum. Aber DIE eine richtige Definition dafür gibt es nicht. New Work ist vielmehr ein Sammelbegriff, der eine Vielzahl von Arbeitsmodellen und Organisationsansätzen beschreibt, die die Arbeitswelt mehr oder weniger neu denken. Der Ausdruck steht somit für die Entwicklung der Arbeitswelt weg von […]

Herzlich willkommen! 7 Tipps für gelungenes Onboarding

Bei vielen Unternehmen ist der Recruiting-Prozess beendet, wenn der richtige Kandidat gefunden ist. Die Einarbeitung regelt sich schon irgendwie nebenbei, wenn der neue Mitarbeiter da ist – so der weit verbreiteter Irrglaube. Dabei kann auch nach dem Vertragsabschluss noch einiges schief gehen! Wussten Sie, dass 26% der neuen Mitarbeiter bereits vor dem ersten Arbeitstag kündigen […]

HR-Technologieplattform Remote erhält $35 Mio. USD in Serie-A-Finanzierungsrunde

Remote, eine HR-Technologieplattform für die internationale Lohn- und Gehaltsabrechnung, Sozialleistungen und Compliance, hat eine Serie-A-Finanzierungsrunde in Höhe von $35 Mio. US-Dollar abgeschlossen. Mit den zusätzlichen Mitteln plant Remote, weiter zu wachsen und seine Position als rechtssichere und wettbewerbsfähige Lösung für die Lohn- und Gehaltsabrechnung weltweit verstreuter Teams in Unternehmen jeder Größe weiter auszubauen. Index Ventures […]

Geschäftsreisende fühlen sich auf Dienstreisen unsicher

Immer mehr Arbeitnehmer treten wieder Dienstreisen an. Doch dabei leidet das Sicherheitsgefühl. Die Sorge vor einer Ansteckung mit Coronaviren ist permanenter Reisebegleiter. 54 Prozent der Geschäftsreisenden fühlen sich unterwegs „deutlich“ unsicherer, 38 Prozent „etwas“ unsicherer als noch vor Ausbruch der Pandemie. Sie brauchen Unterstützung ihres Arbeitgebers. Das sind aktuelle Ergebnisse der Studie „Chefsache Business Travel […]

Geschäftsreisen gehen zurück, sind aber kein Auslaufmodell

Geschäftsreisen und der persönliche Kontakt werden aus Sicht des Verbands Deutsches Reisemanagement e. V. (VDR) auch nach der Corona-Pandemie wichtiger Bestandteil der Geschäftstätigkeit deutscher Unternehmen sein. Die Zeitung DIE WELT etwa hatte berichtet, dass rund 60 Prozent der deutschen Unternehmen planen, Dienstreisen und Vor-Ort-Meetings dauerhaft einzuschränken. Das zeige eine bisher unveröffentlichte repräsentative Personalleiterbefragung des Ifo-Instituts […]

Im aktuellen Fokus von Arbeits- und Vergaberecht: Betriebsratsschulungen

Nach § 37 Abs. 6 BetrVG sind Mitglieder des Betriebsrats für die Teilnahme an Schulungs- und Bildungsveranstaltungen von ihrer beruflichen Tätigkeit ohne Minderung des Arbeitsentgelts zu befreien, soweit diese Kenntnisse vermitteln, die für die Arbeit des Gremiums erforderlich sind. Der Arbeitgeber muss gem. § 40 Abs. 1 BetrVG die durch die Tätigkeit des Betriebsrats entstehenden […]

Arbeitsrecht: Aktuelles in Kürze (Oktober 2020)

Was hat sich in den vergangenen Wochen in der Rechtsprechung im Arbeitsrecht getan? Dr. Annett Böhm hat die wichtigsten Urteile für Sie zusammengefasst. Keine Verwirkung des Anspruchs auf Überprüfung der Berechnung einer Ausgangsbetriebsrente Begehrt ein Versorgungsempfänger die Neuberechnung und Zahlung einer höheren Ausgangsbetriebsrente, kann ihm nicht der Einwand der Verwirkung entgegengehalten werden.BAG 13.10.2020 – 3 […]

Ärzte-Recruiting: Online-Jobbörsen dominieren – Print verliert an Relevanz

Seit einigen Jahren zeichnet sich bereits ein scheinbar unaufhörlicher Negativ-Trend der Bedeutung von Print-Medien ab. Ganz besonders betrifft dies das Recruiting: Gedruckte Stelleninserate verlieren zunehmend an Bedeutung und sind in Branchen, in denen der Fachkräftemangel besonders prekär ist, mittlerweile quasi bedeutungslos geworden. Online-Jobbörsen führen dagegen ihren Siegeszug fort und werden von Jobsuchenden als wichtigster Kanal […]

Welche Kompetenzen definieren agile Führung?

Über agile Führung wird viel gesprochen, oft mit wenig Substanz. Wenn wir Führung wirklich neu ausrichten wollen, dann müssen wir über Kompetenzen sprechen, um diese aufzubauen und über Verhaltensweisen, um diese zu zeigen. Die Ergebnisse einer globalen Studie liefern einen Ansatzpunkt. Organisationen müssen sich auf einen “digitalen Strudel” (Bradley et al., 2015) einstellen, der in […]

„Wir müssen da hin, wo der Mensch ist“

Was sind die Aufgaben einer Employer Brand Managerin? Und was können sie in Unternehmen wirklich bewegen? Über diese Fragen haben wir mit Andrea Starzer gesprochen, der ersten zertifizierten Employer Brand Managerin Österreichs.

Heißen Sie Ihre neuen Mitarbeiter herzlich willkommen: 7 Tipps für ein gelungenes Onboarding

Bei vielen Unternehmen ist der Recruiting-Prozess beendet, wenn der richtige Kandidat gefunden ist. Ein weit verbreiteter Irrglaube ist, dass sich die Einarbeitung schon irgendwie nebenbei regelt, wenn der neue Mitarbeiter da ist. Dabei kann auch nach dem Vertragsabschluss noch einiges schief gehen! Wussten Sie, dass 26% der neuen Mitarbeiter bereits vor dem ersten Arbeitstag kündigen oder […]

Die Krise als Recruiting-Chance

Krise? Werbekosten runter schrauben! In vielen Unternehmen ist dies eine typische Reaktion, die auf den ersten Blick auch erst einmal nachvollziehbar zu sein scheint. Denn wenn die Einnahmen fallen, gilt es die Ausgaben zu senken. Doch ist das wirklich der richtige Ansatz? Nein – das ist jedenfalls das Ergebnis einer sehr interessanten aktuellen Studie. In dieser […]

Aus der Praxis: Wenn eine Auslandsentsendung aus dem Ruder läuft

Expats haben Ansprüche, die nicht immer mit der Realität konform gehen. Es sind dann die Personalmanager, die zwischen allen Parteien vermitteln müssen und meist unverschuldet an ihre Grenzen kommen, wie dieser Praxisfall der auf Auslandsentsendung spezialisierten Unternehmensberatung BDAE Consult zeigt. Wie in einer Sackgasse fühlte sich Thomas Fiedler, leitender Personalmanager eines in Süddeutschland ansässigen mittelständischen […]

Die wichtigsten Schritte bei einer Auslandsentsendung

Schritt 1: Planung und Festlegung des Handlungsbedarfs/Prüfung der rechtlichen Rahmenbedingungen a) Aufenthaltsrecht: Prüfung der aufenthaltsrechtlichen Anforderung (Notwendigkeit eines lokalen Arbeitsvertrages) Die erforderlichen Unterlagen sollten bereits vorbereitet und zusammengetragen werden Die Vorbereitung nimmt in der Regel bereits einige Zeit in Anspruch und benötigt einige Vorlaufzeit b) Steuer- und Sozialversicherungsrecht: Die steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Auswirkungen und Rahmenbedingungen […]

Recruiting in der Kurzarbeit: 5 Tipps, wie Sie jetzt gute Mitarbeiter finden

Kurzarbeit hat sich nicht nur in der Coronakrise zu einem wirtschaftlichen Trend entwickelt. Viele Unternehmer profitieren von dem zeitweiligen Arbeitsmodell, bei dem die Arbeitszeit gekürzt wird, um den Betriebsablauf in Krisenzeiten zu gewährleisten und gleichzeitig die finanzielle Belastung zu reduzieren. Besonders in Krisenzeiten sollte aber eine starke Unternehmensbewerbung auf dem Bewerbermarkt nicht außer Acht gelassen […]

Arbeitsrecht: Aktuelles in Kürze II – August 2020

In den folgenden Urteilen geht es unter anderem um die Anforderungen an eine fristlose Kündigung wegen sexueller Belästigung sowie das richtige Datum für das Beendigungszeugnis. Anforderungen an fristlose Kündigung wegen sexueller Belästigung Auch ohne Abmahnung ist eine fristlose Kündigung in einem langjährigen bislang beanstandungsfreien Beschäftigungsverhältnis gerechtfertigt, wenn ein Mitarbeiter zunächst einer Kollegin und anschließend sich […]

Arbeitsrecht: Aktuelles in Kürze I – August 2020

Müssen öffentliche Arbeitgeber auch bei internen Stellenausschreibungen schwerbehinderte Bewerber berücksichtigen? Hier erfahren Sie die Rechtslage zu diesem und anderen spannenden Themen. 24-Stunden-Pflegekräfte sind umfassend zu vergüten Erbringt eine Pflegekraft im Rahmen einer 24-stündigen dauerhaften Eingliederung in den Haushalt ihren Dienst, hat sie bei voller Auslastung von 6 Uhr bis 22/23 Uhr und Nachtbereitschaft für eine […]

Toolbox Objectives and Key Results: Transparente und agile Strategieumsetzung mit OKR

Von Dr. Daniela Kudernatsch, Schäffer-Poeschel Verlag, Stuttgart 2020, 173 Seiten, Preis: 24,95 Euro In ihrem Buch zum Thema agile Strategieumsetzung mit OKR beschreibt die Autorin, wie Unternehmen mit der OKR-Methode ihre Kultur verändern und den Strategieumsetzungsprozess agiler und konsequenter gestalten können. Die Expertin für Strategieumsetzung mit Lean-Management-Tools erläutert, wie mit dem Managementsystem OKR, auf das […]

Vorbeschäftigungsverbot bei Befristung: Eine Übersicht zur aktuellen Rechtsprechung des BAG

Darf der Arbeitgeber einen Arbeitsvertrag sachgrundlos befristen, wenn mit demselben Arbeitnehmer irgendwann in der Vergangenheit schon ein Arbeitsverhältnis bestanden hatte? Der Gesetzgeber sagt „nein“, die Rechtsprechung „ja, aber …“. Was bedeutet das Vorbeschäftigungsverbot bei der sachgrundlosen Befristung und in welchen Konstellationen sind die Arbeitsvertragsparteien daran gebunden – oder nicht? Vorbeschäftigungsverbot bei sachgrundloser Befristung § 14 […]

Vorbeschäftigungsverbot bei geringfügiger Nebenbeschäftigung

§ 14 TzBfG 1. Besteht keine Gefahr einer Kettenbefristung in Ausnutzung der strukturellen Unterlegenheit der Arbeitnehmer oder für die soziale Sicherung infolge einer Abkehr vom unbefristeten Arbeitsverhältnis als Regelform der Beschäftigung, kann eine Anwendung des Vorbeschäftigungsverbots nach § 14 Abs. 2 Satz 2 TzBfG grundsätzlich unzumutbar sein. 2. Das einfachgesetzlich kodifizierte Vorbeschäftigungsverbot bei sachgrundloser Befristung […]

Mitbestimmung bei Arbeitszeit – Leiharbeitnehmer

§§ 23 Abs. 3, 87 Abs. 1 Nr. 2, 99 BetrVG Beantragt der Betriebsrat im Beschlussverfahren einen Verbotsausspruch gegen das seiner Ansicht nach betriebsverfassungswidrige Verhalten des Arbeitgebers, handelt es sich um einen anderen Verfahrensgegenstand als bei der auf einem betriebsvereinbarungswidrigen Verhalten gründenden Unterlassungsfolge. (Leitsatz des Bearbeiters) BAG, Beschluss vom 22.10.2019 – 1 ABR 17/18 Problempunkt […]

Danke für Disruption

Die vergangenen 30 Jahre in der Wirtschaftswelt sind mit nichts zu vergleichen, was jemals zuvor war: Amazon, Google und Apple – um nur die Global Player zu nennen – haben neue Geschäftsmodelle entwickelt und mit ihren Innovationen das Leben jedes Einzelnen verändert. In seinem kurzweiligen Buch geht Jean-Marie Dru, Vizepräsident des nationalen Verbands der französischen […]

Führung zukunftsfähig gestalten – mit Haltung!

Wollte es sich der Rezensent besonders leicht machen, wäre seine Aufgabe bereits mit einem Satz erfüllt: Kaufen Sie das sensationelle Buch „Haltung entscheidet“ von Martin Permantier. Und so wird auch das Fazit dieser Rezension lauten, denn dieses Buch ist in der Tat ein großer Wurf. Inhaltlich und gestalterisch. Martin Permantier widmet sich in seinem Buch […]

Fokussierter und gelassener führen

Es ist schon viel geschrieben worden, über diese besondere Vuca-Welt, die mit ihrer Unsicherheit den Alltag von Führungskräften und Managern erschwert. Längst sind es nicht nur die Mitarbeiter, die sich angesichts von Digitalisierung und Transformation im Arbeitsalltag überfordert und teilweise ausgelaugt fühlen. Dieses Gefühl trifft auch die, die eigentlich vorangehen sollten. Auch Führungskräfte fühlen sich […]

„Immer mehr Arbeitnehmer suchen gezielt nach grünen Jobs“

3 Fragen an: Marcus Noack, Geschäftsführer von Jobverde.de Herr Noack, sie betreiben mit Jobverde.de eine Karriereseite für nachhaltige Jobs mit Sinn. Wie sind sie auf dieses Thema gekommen? Marcus Noack: Wir sind seit 2010 aktiv und damit sowas wie alte Hasen im Markt. Wir waren damals in Hamburg ansässig und man kann sagen, dass uns die Hamburger Wirtschaft […]

Arbeiten mit freien Mitarbeitern: Chancen und Risiken

Die digitalisierte (Arbeits-)Welt von heute braucht den klassischen „Nine-to-five“-Bürojob immer seltener. Moderne Unternehmen suchen zunehmend nach flexiblen Beschäftigten für einzelne, kurzweilige Aufträge. Aus diesem Bedürfnis heraus entstanden auch neuartige Beschäftigungsmodelle, etwa das Crowdworking, bei dem kleinere Aufträge per App an User vermittelt werden. Doch findet ebenfalls der Rückgriff auf bekannte, bis dato aber in einigen […]

Schadensschätzung bei Erstattung von Reisekosten

§ 287 Abs. 1 ZPODie Schadenshöhe bei Nutzung des privaten Pkw für Heimfahrten im Falle unwirksamer Versetzung beträgt 0,30 Euro pro gefahrenem Kilometer nach den Regelungen des JVEG zum Fahrtkostenersatz.(Leitsatz des Bearbeiters)BAG, Urteil vom 28.11.2019 – 8 AZR 125/18 Problempunkt Sofern sich die Versetzung eines Arbeitnehmers an einen anderen Arbeitsort als unwirksam erweist, stellt sich […]

Wirksamkeit einer Kündigung außerhalb des KSchG

§§ 138, 242 BGB; § 23 Abs. 1 KSchGAußerhalb des Anwendungsbereichs des KSchG wird das Recht zur Kündigung durch die §§ 138, 242 BGB begrenzt. Die Wirksamkeit einer Kündigung beurteilt sich allein nach dem Zeitpunkt ihres Zugangs.(Leitsätze des Bearbeiters)BAG, Urteil vom 5.12.2019 – 2 AZR 107/19 Problempunkt Der Entscheidung liegt die Klage einer Arbeitnehmerin zugrunde, […]

Agile Spielzüge: Was man vom Basketball für Führung, Strategie und Teamwork lernen kann

Von Andreas Steffen, Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg 2020, 392 Seiten, 45 Abbildungen, Preis (inkl. eBook): 24,99 Euro, nur eBook: 19,99 Euro Basketball ist ein besonders schnelles und kraftvolles Mannschaftsspiel, das sich durch ein permanentes Zusammenspiel von Emotion, Kopf und Körper sowie ständig neue Spielsituationen auszeichnet. Die Spieler müssen in der Lage sein, spontan, flexibel und intuitiv reagieren […]

Betriebsverfassungsgesetz: BetrVG mit Wahlordnung

Von Prof. Karl Fitting (†), Dr. Gerd Engels, Ingrid Schmidt, Yvonne Trebinger und Prof. Wolfgang Linsenmaier, 30. Auflage, Verlag Franz Vahlen, München 2020, 2.421 Seiten, gebunden, Preis: 85 Euro „Der Fitting“ bietet als Standard-Kommentar zur betrieblichen Mitbestimmung seit vielen Jahren ausgewogene Lösungen für Konfliktfälle und genießt in der Praxis gleichmäßig breite Akzeptanz bei Arbeitgebern, Betriebsräten […]

So viel Kurzarbeitergeld wird in Europa gezahlt

Irland zahlt als einziges europäisches Land 100 Prozent (30 Prozent Arbeitgeber, 70 Prozent Staat) des letzten Gehaltes beim Kurzarbeitergeld. In Norwegen werden 90 Prozent und Großbritannien gezahlt, in Italien und der Schweiz 80 Prozent. Damit steht Deutschland im Europavergleich relativ schlecht da, denn dort werden nur 60 bis 67 Prozent des letzten Einkommens als Kurzarbeitergeld […]

Wegen Corona: Homeoffice statt Auslandsentsendung

International tätige Unternehmen sind aufgrund der Corona-Krise mit noch nie dagewesenen Problemen konfrontiert, die nicht nur schnelles, sondern auch rechtskonformes Handeln erfordern. Dabei können sie jedoch nicht auf Erfahrungen zurückgreifen, sondern müssen mehr denn je improvisieren – etwa, indem sie Expats ins Homeoffice schicken. Wie das in der Praxis aussehen kann, zeigen drei reale Beispielfälle. […]

Werfen wir die K-Software an!

Das haben Sie schon immer so gemacht? Sie halten kreative Menschen für Personen, die grundsätzlich anders ticken als Sie selbst? Sie fühlen sich in Ihren Strukturen gefangen? Dann probieren Sie es doch einmal anders! Bernd Weidenmann zeigt in seinem Handbuch „Kreativ Probleme lösen“, wie gut das geht. Kreativität als Lifehack Der emeritierte Universitätsprofessor für Erwachsenenbildung […]

Auch in Zukunft kommt es auf die Führungskraft an

Was sind die Schlüssel für den Erfolg eines Unternehmens in der Zukunft? Worauf müssen sich Führungskräfte und Manager einstellen? Wenn ein weltweit anerkanntes Unternehmen wie Gallup die Quintessenz seiner Studien, Umfragen und Interviews zusammenstellt, dann hat ein solches Werk naturgemäß einiges an Gewicht. Das Buch „Auf die Führungskraft kommt es an“ von Jim Clifton und […]

Zurück zur Normalität? So funktioniert die Rückkehr aus dem Lockdown

Wir befinden uns in einer Phase, in der viele Unternehmen ihre Mitarbeiter schrittweise aus dem Homeoffice in den Betrieb zurückholen. Nur stellt sich die Frage, wohin wir zurückkehren. Denn weiterzumachen wie zuvor wird in vielen Fällen gar nicht so einfach möglich sein – und ist vielleicht auch gar nicht wünschenswert. Wie können wir die Rückkehr […]

Home-Office: So klappt es mit dem Arbeiten von zu Hause

In Deutschland haben etwa zwölf Prozent der Arbeitnehmer die Möglichkeit, im Home-Office zu arbeiten, etwa jeder neunte Beschäftigte wünscht sich das Arbeiten von zu Hause, bekommt es aber vom Arbeitgeber nicht genehmigt. Das zeigt eine aktuelle Untersuchung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung. Wie es von der Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite aus mit dem Home-Office klappen […]

Umfrage: Diese Auswirkungen hat das Coronavirus auf den deutschen Personalberatungsmarkt

Obwohl Deutschland für die Reaktion auf die Corona-Krise viel Lob erhalten hat, sind deutsche Personalberatungsfirmen den negativen wirtschaftlichen Auswirkungen von Corona nicht entkommen. Das geht aus einer Umfrage von der Association of Professional Staffing Companies Deutschland (APSCo Deutschland), dem Berufsverband für Personalberater- und Vermittler in Deutschland hervor. Der Berufsverband befragte seine 85 Mitglieder in Deutschland […]

Sachgrundbefristung bei vorübergehendem Bedarf an der Arbeitsleistung

§ 14 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 TzBfG
Die Übernahme eines zeitlich begrenzten Projekts, für dessen Erledigung das vorhandene Personal nicht ausreicht, kann einen vorübergehenden Beschäftigungsbedarf nach § 14 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 TzBfG begründen. Voraussetzung ist, dass es sich bei den im Rahmen des Projekts wahrzunehmenden Aufgaben um auf vorübergehende Dauer angelegte und gegenüber den Daueraufgaben des Arbeitgebers abgrenzbare Zusatzaufgaben handelt.
(Leitsätze der Bearbeiterin)
BAG, Urteil vom 21.8.2019 – 7 AZR 572/17

Aktionstag „Mach’s gemeinsam“ am 31. März 2020: In bewegten Zeiten fokussiert bleiben mit einem Erfolgspartner

Homeoffice, Homeschooling, tägliche Versorgung sicherstellen, Arbeitsräume in der Wohnung geschickt verteilen und so viele Informationen. Da verliert man leicht den Fokus. Und doch gibt es Dinge, die jetzt konzentriert erledigt werden müssen: Anträge ausfüllen, Steuerstundung beantragen oder Liquiditätsplan aufstellen. Der Kundenkontakt muss gehalten werden, aber es gibt Hemmungen, zum Hörer zu greifen oder eine E-Mail zu senden. So vergeht Tag um Tag untätig. Gleichzeitig tun sich so viele neue Möglichkeiten auf. Aber welche Aufgabe soll man jetzt konkret anpacken und wie sie in dem Chaos zu Ende zu führen?

Ein Appell, sich in die Digitalisierung einzumischen

Die Auswirkungen der fortschreitenden Digitalisierung sind inzwischen in jedem Lebensbereich spürbar. Die neuen Technologien und Möglichkeiten polarisieren. Viel zu oft schüren Berichte und Artikel Ängste, wenn der Weg der Gesellschaft in eine Dystopie beschrieben wird. Der Wandel in Richtung einer Gesellschaft, in der Roboter, Algorithmen und künstliche Intelligenz herrschen. Die Digitalisierung wird nach Ansicht von Skeptikern den Menschen die Arbeit nehmen und Maschinen werden unser Handeln beherrschen.

Emotionale Intelligenz: Weniger Stress und mehr Erfolg

Nie verbreiteten Nachrichten sich schneller als heute. Nie war es einfacher, sich Informationen aus dem Netz zu ziehen. Wir waren aber auch nie gehetzter und überforderter vom nicht enden wollenden Informationsfluss. Dass dieses ständige „On“-Sein nicht gesund ist und Stress erzeugt, haben zahlreiche Studien bereits gezeigt. Die digitale Nutzung hat aber auch einen großen Einfluss auf unsere emotionale Intelligenz.

Warum Work-Life-Balance das Burnout-Risiko verschärft

Im Interview erklärt Stresscoach Markus Frey, wieso der „Work-Life-Balance“-Begriff eine negative Einstellung zur Arbeit hervorruft, weshalb viel Arbeit nicht gleichzeitig das Burnout-Risiko verstärkt und wie Arbeitgeber eine wirkungsvolle Burnout-Prävention betreiben.

Arbeitsrecht: Fragen und Antworten zum Coronavirus

Welche arbeitsrechtlichen Regelungen müssen Arbeitgeber im Zusammenhang mit der Verbreitung des neuen Coronavirus (COVID-19) beachten? Wir haben einen Fragen-Antwort-Katalog zusammengestellt, den wir laufend erweitern.

Homeoffice und Schulschließungen: Arbeiten in Zeiten von COVID-19

Um die Verbreitung des Coronavirus COVID-19 einzudämmen, empfiehlt die Regierung, Mitarbeiter im Homeoffice arbeiten zu lassen. Ab Montag werden zudem die Oberstufenschüler zu Hause bleiben, ab Mittwoch die Schüler aller anderen Stufen sowie die Kindergartenkinder. Diese Regelung gilt bis zu den Osterferien. Worauf sollten Arbeitgeber achten, wenn sie von einem auf den anderen Tag Mitarbeiter ins Homeoffice schicken müssen, die teilweise Betreuungspflichten haben?

Entscheidung impossible! Bitte warten? Warum gute Absichten noch lange keine Garantien für eine gute Zukunft sind

Werden in Unternehmen strategische Veränderungen trotz besseren Wissens nicht angegangen, hängt dies häufig mit der guten Absicht zusammen, eine Verschlechterung verhindern zu wollen. Ein Wechsel in Schlüsselpositionen führt beispielsweise immer wieder dazu, dass notwendige Entscheidungen in die Zukunft verschoben werden. Doch macht dieses Abwarten Sinn? Und unter welchen Voraussetzungen lassen sich derartige Zwickmühlen vielleicht sogar konstruktiv nutzen?

KI – Kooperative Intelligenz als zentraler Treiber: Warum es die Mensch-Mensch-Zusammenarbeit braucht

Den Begriff KI verbinden die meisten Menschen mit künstlicher Intelligenz, das heißt mit der Automatisierung intelligenten Verhaltens und dem maschinellen Lernen. In unseren agilen und digitalen Zeiten verspricht die Mensch-Maschine-Zusammenarbeit tatsächlich Arbeitserleichterung. Aber wie sieht es bei kreativen Prozessen aus? Braucht es nicht gerade da die Mensch-Mensch-Zusammenarbeit. Braucht es hier neben der künstlichen Intelligenz nicht vor allem eine kooperative Intelligenz? Und was verbirgt sich hinter dieser nur scheinbar neuen – weil immer schon vorhandenen – Form der Intelligenz?

Lernen im Unternehmen: Löst die Digitalisierung das Transferproblem?

Wenn es ein Problem gibt, das Weiterbildungsverantwortliche in Unternehmen gleichermaßen umtreibt, dann ist es der Transfer des Gelernten in die Praxis. Von all den aufwändig entwickelten Entwicklungsprogrammen kommt zu wenig im Unternehmensalltag an. Das meiste wird vergessen, ignoriert, verwässert oder bleibt graue Theorie im Arbeitsalltag. Doch nun scheint endlich eine Lösung greifbar: Digitale Tools sollen den Durchbruch bringen. Ist diese Hoffnung berechtigt?

Coronavirus: Wie Arbeitgeber Mitarbeiter schützen können

Flüge werden gestrichen und Hotelzimmer storniert, Elektronikkonzerne klagen über Lieferprobleme: Das Coronavirus hat zahlreiche Auswirkungen auf die heimische Wirtschaft. Experten rechnen mit einem Schaden in Höhe von 1,1 Milliarden Euro, so die Wirtschaftskammer Österreich. Die Folgen des Ausbruchs in Italien seien in diese Zahlen noch nicht mit eingerechnet. Vor allem Hersteller von elektronischen und optischen Produkten, Maschinen und Maschinenteilen sowie Kraftfahrzeugen und Kraftfahrzeugteilen sind betroffen. In vielen Betrieben ist die Unsicherheit zurzeit noch groß, wie mit dem Virus umzugehen ist. Die WKO rät, ein paar einfache Vorkehrungen zu treffen.

Wie sich Organisationen wandeln müssen, um zu bestehen: Sinnhaftigkeit in Unternehmen ist keine schöngeistige Philosophie!

Gehört jetzt auch „Sinn“ in die Toolbox eines Unternehmers oder Managers, um den Kunden und Mitarbeitern den Sinn, oder besser den „Corporate Purpose“ zu vermitteln? Analysieren wir, woher dieser Sinn so plötzlich kommt, warum „die Jungen“ danach fragen und die Kunden meist unbewusst darauf abfahren. Es geht schließlich um uns alle. Um unsere Lebenszeit und wie wir diese stark begrenzte „Ressource“ im Arbeitsleben einsetzen wollen.

Zugang der Kündigung – Postleerungszeitpunkt

§ 130 Abs. 1 BGB
1. Der Einwurf einer Kündigung in einen Briefkasten bewirkt den Zugang, sobald nach der Verkehrsanschauung mit der nächsten Entnahme zu rechnen ist. Dies ist der Fall, sobald am jeweiligen Ort für gewöhnlich die Postzustellung beendet war.
2. Die Annahme einer generell üblichen Postzustellungszeit bis 17:00 Uhr ist unberechtigt, wenn entsprechende tatsächlicheFeststellungen nicht durch das Gericht erfolgt sind.
3. Die Darlegungs-/Beweislast für den ihm günstigen Umstand einer späteren Zustellungszeit trägt der Arbeitgeber.
(Leitsätze des Bearbeiters)
BAG, Urteil vom 22.8.2019 – 2 AZR 111/19

Ausschlussfristenklausel

§§ 305 ff., 203 Satz 1 BGB
Der Einwand des Rechtsmissbrauchs gegenüber dem Ablauf einer Ausschlussfriststeht dem Verfall des Anspruchs nur so lange entgegen, wie der Arbeitnehmer aufgrund des rechtsmissbräuchlichen Verhaltens des Arbeitgebers von der Einhaltung der Ausschlussfrist abgehalten wird.
(Leitsatz des Bearbeiters)
BAG, Urteil vom 17.4.2019 – 5 AZR 331/18

Update Entsendung: Die Umsetzung der (revidierten) Richtlinie – wo stehen wir?

Die Arbeitnehmerentsenderichtlinie 96/71/EG (RL ) regelt u.a. Mindestbedingungen für Mitarbeiter, die zur Ausführung eines Auftrags für eine begrenzte Zeit in einen anderen Mitgliedstaat entsandt werden. Das greift bislang nicht flächendeckend, sondern betrifft bestimmte Branchen, schwerpunktmäßig insbesondere Bauunternehmer sowie die verarbeitende Industrie. Die dies umsetzenden gesetzlichen Normen in Deutschland finden sich im AE ntG. Nun sollen der Anwendungsbereich der Regelungen aufgrund der sog. revidierten Arbeitnehmerentsende-RL nicht unerheblich ausgeweitet sowie die inhaltlichen Regelungen verschärft werden.

Arbeiten unterwegs: Für produktive Umsteigezeiten würden Geschäftsreisende zahlen

Jeder dritte Geschäftsreisende würde dafür zahlen, die unproduktiven Umsteigezeiten sinnvoll zu nutzen und am Bahnhof oder Flughafen ungestört arbeiten zu können. Denn Produktivität ist nicht nur im Büro wichtig, auch unterwegs wollen viele Dienstreisende wichtige Aufgaben erledigen. 40 Prozent der Reisezeit beispielsweise in der Bahn wird für berufliche Tätigkeiten verwendet. Die Wartezeit auf Flugzeug oder Bahn hingegen nicht. Das sind Ergebnisse der aktuellen Umfrage „Chefsache Business Travel 2019“, einer Initiative von Travel Management Companies im Deutschen Reiseverband (DRV).

Mitarbeitereinsatz in Indien: Die wichtigsten Fakten

Indien bleibt für deutsche Unternehmen auch 2020 ein wichtiger Zukunftsmarkt. Dafür sorgen 1,3 Milliarden Einwohner und deren wachsende Mittelschicht sowie ein recht konstantes Wirtschaftswachstum von sieben Prozent.

Coronavirus erreicht Österreich: WKO richtet Infopoint ein

Am Dienstag wurden nach Angabe des Gesundheitsministeriums zum ersten Mal in Österreich zwei Personen positiv auf die Erkrankung COVID-19 getestet. Es handelt sich um zwei junge Erwachsene, die vor wenigen Tagen aus Norditalien nach Tirol zurückgekehrt sind. Die beiden Patienten wurden in der Innsbrucker Klinik isoliert. Die Behörden testeten mehr als 60 Kontaktpersonen und stellte mehrere unter Quarantäne. Die Wirtschaftskammer Österreich hat unterdessen eine zentrale Ansprechstelle eingerichtet, an die sich Unternehmen bei Verdachtsfällen wenden können.

Nach Übernahme durch CloserStill Media: Zukunft Personal Austria setzt weiter aus

Der Messe- und Konferenzveranstalter CloserStill Media hat Ende Januar bekannt gegeben, dass er den deutschen Messeveranstalter spring Messe Management GmbH, Betreiber der Messereihe „Zukunft Personal“, übernommen hat. Die Zukunft Personal Austria soll laut den Veranstaltern in diesem Jahr noch einmal aussetzen. Die Zukunft der Messe ist fraglich.

Auf dem Weg in die Arbeitswelt der Zukunft

Das HR Festival, ehemals Personal Swiss, findet vom 31. März bis zum 01. April 2020 in Zürich statt. Das Motto ist dieses Jahr „Break the norm“ – hier geht es vor allem um den Wandel der Arbeitswelt und das Hinterfragen bestehender Strukturen. An diesem Punkt knüpft die GFOS Schweiz AG an und stellt in diesem Rahmen ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen vor, die das Potenzial haben, den HR-Bereich in die Zukunft zu führen.

Positiv führen: Wie Unternehmen eine glücksfördernde Arbeitsumgebung schaffen

Arbeitnehmer sind motiviert, leistungsbereit und glücklich, wenn sie ihre Tätigkeit als sinnvoll erleben, das Gefühl haben, selbstwirksam zu sein, und ihre Fähigkeiten und Stärken im Team optimal einsetzen können. Unternehmen und Vorgesetzte können eine Arbeitsumgebung schaffen, die genau diese positiven Emotionen und Erfahrungen fördert. Das trägt nicht nur zum Wohlbefinden der Mitarbeiter, sondern auch maßgeblich zum Erfolg des Unternehmens bei.

Coachende Gesprächsführung: Wie man selbst auf die Lösung kommt

Es gibt nur wenige Menschen, die ihrem Gegenüber nicht gern Tipps und Ratschläge geben, wenn dieser von einem Problem berichtet. Das können Probleme in der Beziehung, im Job oder mit dem Auto sein. Auch von Coaches herrscht das gängige Bild vor: Ich stelle ihnen meine Frage und erzähle von meinen Schwierigkeiten, und sie geben mir einen Rat, den ich befolge. So funktioniert das schließlich auch beim Arzt. Im Coaching und in anderen beruflichen Situationen führt es aber oftmals nicht zum erhofften Ziel, wenn die Ratsuchenden die scheinbar passende Antwort fix und fertig serviert bekommen.

Nicht mehr Passagier: Die berufliche Zukunft in die Hand nehmen

In Ratgebern, die Führungskräfte adressieren, wird im Zusammenhang mit Change-Prozessen stets die Aufgabe betont, die Mitarbeiter einzubeziehen. Aktiv sollen sie die Veränderung innerhalb eines Unternehmens mitgestalten. Nicole Pathé wendet sich in ihrem Buch „Vom Mitarbeiter zum Mitgestalter“ direkt an die Betroffenen. Nach ihrer Überzeugung trifft jeder Arbeitnehmer eine (mehr oder weniger) bewusste Wahl, wie er mit der modernen Arbeitswelt und deren Wandel umgeht. Chronische Unzufriedenheit, die Angst vor dem Montag – das muss nicht sein. Ihr Leitbild sind die „Top-Arbeitnehmer“, die sich mit Klarheit und Courage dem Wandel ihres Unternehmens stellen.

Die 25-Stunden-Woche erreichen, Arbeit neu denken

Täglich nur noch 5 Stunden arbeiten, aber das Gehalt einer 40-Stunden-Woche erhalten? Unter den Arbeitnehmern eines Unternehmens, das einen solchen Vorschlag macht, dürfte die Zustimmungsquote wahrscheinlich bei 100 Prozent liegen. Nur welcher Unternehmer sollte das freiwillig tun? Schließlich verschärft er damit ja seinen Kostendruck, da die Menge der Arbeit ja nicht geringer wird. Lasse Rheingans hat die Einführung der 25-Stunden-Woche in seinem Unternehmen gewagt. Und in seinem Buch „Die 5 Stunden Revolution“ berichtet er von diesem Experiment.

Networking für Freelancer: Keine Einbahnstraße, sondern Geben und Nehmen

Eigentlich wissen es alle Freelancer und Selbstständige: Aufbau und Pflege eines Netzwerkes sind entscheidend für das eigene Vorankommen. Wenn da nur das Wörtchen „eigentlich“ nicht wäre. Denn oftmals fehlt es an Zeit, Geld und Elan. Wie sich das ändern lässt und welche Chancen effektives Networking bietet, verrät der Autor Dr. Robert Grünwald in diesem Artikel.

Der Lerntransfer ist die Gretchenfrage der Personalentwicklung!

Laut Transferforschung sind Trainingsdesign, Teilnehmeraktivierung und Organisationsentwicklung entscheidende Faktoren für den Erfolg von Personalentwicklung. Das Institut für Management-Entwicklung integriert alle drei Aspekte in einem individuellen, nachhaltigen und wirksamen Ansatz.

Geteilte Führung heißt geteilte Macht: Studie identifiziert 4 Typen von Jobsharern

Teilen liegt im Trend. Wir teilen unser Auto, unser Essen und unsere Wohnung mit anderen. Aber unseren Job? In der Diskussion um die Zukunft der Arbeit, angetrieben von den Megatrends Digitalisierung und demografischer Wandel, spielen neue Modelle der Arbeitsgestaltung und -organisation eine entscheidende Rolle. Jobsharing – auch bekannt als Topsharing, Co-Sharing oder Shared Leadership – beschreibt ein Arbeitsmodell, bei dem sich zwei Personen eine Führungsposition oder eine anspruchsvolle Expertenstelle teilen. Die Idee für Jobsharing ist nicht neu. Schon in den 80er-Jahren wurde das Modell diskutiert. Doch wirklichen Aufwind erlebt es erst aktuell, speziell mit Blick auf Führungspositionen. Denn das Modell ist mehr als ein reines Arbeitszeitmodell. Es geht um Kollaboration, Wissenstransfer, On-the-job-Sparring und um das Teilen von Macht – allesamt Themen, die jetzt, rund 40 Jahre nach Aufkommen von Jobsharing, von hoher Relevanz für zukunftsorientierte Organisationen sind.