Werbung

… und wünschen für die Zukunft alles Gute. Der erste Roman über das deutsche Betriebsverfassungsgesetz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
person using laptop
Foto von John Schnobrich

Ingrid Brand-Hückstädt, Fachanwältin für Arbeitsrecht und seit über 30 Jahren bundesweit beratend für Arbeitgeber, Betriebsräte und Arbeitnehmer tätig, hat einen ungewöhnlichen Roman vorgelegt: ein Buch über das deutsche Betriebsverfassungsgesetz – passend zu 100 Jahren betriebliche Mitbestimmung.

Eine konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit der Betriebspartner bringt sozialen und wirtschaftlichen Mehrwert für alle und sollte heute zu jeder guten Unternehmenskultur gehören. Mit diesem Roman – einer Lovestory zwischen einer Betriebsratsvorsitzenden und einem Vorstandsvorsitzenden – werden verschiedene arbeitsrechtliche Themen angesprochen, von der Betriebsratssitzung über die Diskussionen von Arbeitszeitmodellen bis hin zu den Auswirkungen unternehmerischer Compliance- und Ethik-Richtlinien.

Fazit: Dieser Roman weckt durch seinen lockeren Stil und viele Details zur Betriebsratsarbeit und Unternehmensführung Spaß und Interesse am Thema betriebliche Mitbestimmung.

 

Mit freundlicher Genehmigung der HUSS-MEDIEN GMBH aus AuA 3/20, S. 191.

Unternehmen der Autoren

Unternehmen aus dieser Kategorie

Ähnliche Artikel

ANZEIGE
Themenwelt
Kategorien
Kommende Events
Mai 2021
Juni 2021
Keine Veranstaltung gefunden
Weitere anzeigen
Finden