Kategorie: Lohn & Gehalt / Entgeltabrechnung

selective focus photography of person's palm with two coins

„New Pay“: Anders vergüten

Digitalisierung, Agilität und eine neue Kultur der Zusammenarbeit, die häufig unter dem Schlagwort New Work subsumiert wird, erobern die Arbeitswelt. Ein zentraler Aspekt bleibt meist

Die Kategorie Lohn & Gehalt / Entgeltabrechnung wird Ihnen präsentiert von:

Vorträge aus der Kategorie Lohn & Gehalt / Entgeltabrechnung

long table with Eiffel chair inside room

Eine Woche zur Gesundheitssensibilisierung: So bleibt die Leistung für Mitarbeiter steuer- und beitragsfrei

Betriebliche Gesundheitsleistungen werden gefördert: Bis zu 500 € pro Jahr und Mitarbeiter sind lohnsteuer- sowie beitragsfrei. Darüber hinaus sind die Zuwendungen in der Regel aber lohnsteuerpflichtiges Arbeitsentgelt – selbst, wenn Ihr Unternehmen von der Leistung profitiert.

Das gilt auch für eine Sensibilisierungswoche zum Thema Gesundheit, die alle Mitarbeiter absolvieren sollen. Das Finanzgericht Düsseldorf fällte kürzlich ein entsprechendes Urteil (vom 26.1.2017, Az.: 9 K 3682/15 L, veröffentlicht am 30.3.2017).

man standing in front of people sitting beside table with laptop computers

„Notfall“ Krankenhauspersonal: Sozialversicherungspflicht prüfen

Augen auf beim Vertragsabschluss: Allein die Begriffe “Dienstleistungsvertrag” und “freie Mitarbeiterin” begründen noch kein Dienstverhältnis auf selbständiger Basis, egal wie dünn die Pesonaldecke auch sein mag.

AZ S 10 R 3237/15, SG Heilbronn vom 01.02.2017, veröffentlicht 04.05.2017

three person pointing the silver laptop computer

Vorsicht: Abgabenfreiheit nur bei Zuschlägen für tatsächlich geleistete Arbeit!

Zuschläge für die Beschäftigung an Sonntagen, Feiertagen oder während der Nacht (SFN-Zuschläge) sind ein prima Anreiz für Mitarbeiter, auch zu diesen besonderen Zeiten motiviert zu arbeiten. Stellen Sie die richtigen Weichen, bleiben die Zuschläge obendrein lohnsteuer- und beitragsfrei.

Hierfür ist allerdings eine ganze Menge Voraussetzungen zu beachten. Fehlt nur eine, besteht – auch rückwirkend – Abgabenpflicht. Dies musste auch ein Unternehmen feststellen, dass seinen Mitarbeitern pauschal für Bereitschaftszeiten Zuschläge gezahlt hatte. Der Bundesfinanzhof erteilte dieser Praxis eine Absage (Urteil vom 29.11.2016, veröffentlicht am 8.3.2017, Az.: VI R 61/14).

man writing on notebook

hr-software aktuell 2017/ 2018 | Das Nachschlagewerk für IT im Personalwesen

Big Data ist unter Personalisten ein brandaktuelles Thema. Viele HR-Bereiche sehen sich nämlich bereits heute mit riesigen Mengen an Daten konfrontiert, dafür sorgen allein die umfangreich dokumentierten HR-Prozesse. Es genügt aber nicht, diese Daten zu sammeln, sondern sie müssen ausgewertet und in Beziehung gesetzt werden, sonst verpufft auch die beste Datengrundlage wirkungslos. Im HR-Software-Report 2017 haben wir erstmals gefragt, ob die Personalisten auf Big Data setzen. Die Antwort: Fast ein Viertel der Studienteilnehmer betreibt im eigenen Personalbereich Big Data. Wozu sie Big Data nutzen? Personal auswählen, Führungsqualitäten verbessern und Personal gewinnen …

Dieses Ergebnis liefert die Studie HR-Software-Report 2017, für die das Magazin personal manager gemeinsam mit den Netzwerkportalen HRM.at, HRM.de und HRM.ch 150 Personalverantwortliche aus Österreich, Deutschland und der Schweiz befragt hat.

brown book on L-shape ruler beside pen

Digitaler Input für Human Resources

Als B2B-Fachmesse tritt die Fachmesse für Business Software, Security & Document Solutions mit dem Anspruch einer Leitveranstaltung an. Seit einiger Zeit war es in Österreich ruhig um eine Branchenschau zum Thema Informationstechnologie geworden. In diesem Jahr gibt es in Wien nun mit der Expo ein Event, das im Land nicht weniger als die Digitale Transformation mitprägen will; ganz getreu ihrem Leitspruch: Operating The Digital Transformation.

Finden
Themenwelt
Kategorien
Kommende Events

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an