gray laptop beside teacup and bg
Foto von Adeolu Eletu
Stefan Häseli: „Absolut richtig! Mit Kabarett-Elementen will ich der Business-Welt einen Spiegel vorhalten und die komischen Seiten des Berufsalltags kurzweilig darstellen. Basis dafür bildet meine Auseinandersetzung mit unterschiedlichsten Menschen und Unternehmenskulturen. Statt Polit-Satire biete ich so etwas wie Business-Satire.“ Stefan Häseli: „Genau! Gemeinsames Lachen, erst recht im Business, ist für mich die beste Beziehungspflege. Das ist motivierend, sorgt für Begeisterung, Zufriedenheit und gute Erinnerungen. Für mich war es einfach ein wichtiges Ziel, dass Unternehmen ihr Event unterhaltsam abrunden und so ihren Kunden, Mitarbeitern und Gästen eine besondere Freude machen können. Ich möchte Mehrwert schaffen – auf angemessenem Niveau.“ Stefan Häseli: „Ich berate seit 20 Jahren Unternehmen, trainiere Menschen in verschiedenen Branchen und halte Vorträge vor Managern. Der Einblick in multinationale Konzerne hat mir immer wieder gezeigt, welche Themen die Menschen tatsächlich bewegen. Ich sehe es übrigens als Privileg, als Außenstehender, der tageweise zu Gast in einer Organisation sein darf, bestimmte Dinge zu sehen, die Insidern völlig normal erscheinen. Diese Prozesse und Verhaltensnormen sind der Nährboden für meine Business Comedy.“ Stefan Häseli: „Ich mag es haptisch, deshalb arbeite ich mit viel Papier. Ausdrucke und Zeitungsausschnitte, Moderations- und Postkarten, Haftetiketten und Notizen bedecken vollständig die Oberfläche meines Schreibtisches. Er gleicht einem Meer aus farbigen Wellen und Wogen – eine wilde Brandung der Gedanken, Geschichten und Erlebnisse, die ich in den vergangenen Jahren gesammelt habe. Eines Tages habe ich mir bei dem Anblick gedacht, die Welt ist doch ein seltsames Theater. Die Zeit war für mich einfach reif, eine Salve über den manchmal so grotesken Business‐Alltag abzufeuern.“ Stefan Häseli: „Ja, es sind oft die Absurditäten des Alltags, die bei Licht betrachtet wenig logisch sind. Immer dann, wenn bei mir die Reaktion ‚ja-das-gibt’s-doch-nicht‘ kommt, lege ich das sofort in meiner Hirn-Schublade ab. Das meiste davon ist nicht betriebsspezifisch, sondern eher typisch Großunternehmen, typisch Manager oder typisch Mitarbeiter. Das bringt mich zum Schmunzeln, zum Lachen und manchmal eben auch zum Nachdenken.“ Stefan Häseli: „Natürlich spielt das eine große Rolle, aber auch wenn die Realität in den Unternehmen oft hart ist und von den Menschen im Arbeitsalltag viel gefordert wird, dürfen Menschlichkeit und Spaß niemals verloren gehen. Ich ziehe den Hut vor Mitarbeitern und Führungskräften, die jeden Tag ihre Kräfte für den Erfolg der Firmen einsetzen. Wenn es gelingt, dass es alle gut miteinander haben, dann ist viel erreicht. Mit meiner Business Comedy trage ich meinen Teil dazu bei.“ Stefan Häseli: „Viele Unternehmen versuchen ihre Firmenveranstaltungen, Kunden-Events oder Verkaufstagungen mit einem Zauberer, einem Disc Jockey oder sogar Tänzerinnen aufzuwerten. Im Business-Umfeld trifft diese Art der Unterhaltung aber möglicherweise weder den Geschmack noch das Niveau der Kunden und Mitarbeiter. Oder es ist schlichtweg nicht mit den Compliance-Regeln zu vereinbaren.“ Stefan Häseli: „Wenn eine Du-Kultur per Dekret und Übergangsfrist angeordnet werden muss, wenn ein Velo-Parkplatz mit Brimborium eingeweiht wird, wenn Ü50-Manager sich im Triathlon gegenseitig überbieten, wenn Führungskräfte mit englischen Begriffen um sich werfen, dann finde ich das äußerst amüsant. Ich sammle solche Geschichten und Begebenheiten übrigens schon eine lange Zeit und habe dazu bisher satirische Kolumnen geschrieben.“ Feinsinniger Humor, amüsante Anekdoten aus der Praxis und ein liebevolles Augenzwinkern über die Chef-Etagen sind die Markenzeichen des Speakers und Business Comedians Stefan Häseli. Weitere Informationen unter www.business-comedy.ch