Werbung

Hacks zum Thema „Pimp my Job AD / Stellenanzeigen fit machen“ von Jörg Buckmann (HRM Hacks Podcast Episode #17)

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Foto von Glenn Carstens-Peters

An dieser Stelle die wichtigsten Gedanken von Jörg Buckmann nochmal zusammengefasst:

Die Stellenanzeige hat durchaus Zukunft!

Was es im Vorfeld zu beachten gilt

sorgfältiges Briefing mit dem Besteller der Anzeige

das Wiederholen vorausgegangener Stellenanzeigen vermeiden

sich klar darüber sein, welches Personenprofil angesprochen werden soll

sich Gedanken über das tatsächliche Anforderungsprofil machen

Worauf beim Verfassen der Anzeige Wert gelegt werden sollte

kurze, fesselnde Texte vs langweilige Beschreibungen des Unternehmens

überraschende und wenig bekannten Aspekte textlich einbauen

kommunikativ eine Beziehung zum Leser aufbauen, z. B. durch duzen

mehrere Texte aufsetzen, damit in Anzeigen nicht immer der gleiche Text steht

eine Story in die Anzeige einbauen, z. B. warum die Stelle frei geworden ist

mit dem inhaltlichen Aufbau spielen, d. h. nicht immer mit dem klassischen Intro starten

lockere Alternativen zum korrekten, aber langweiligen „m/w/d“ finden

die Texte sprachlich attraktiver und abwechslungsreicher verfassen

einen Podcast in die Stellenanzeige integrieren

das Anforderungsprofil und die Aufgabenbeschreibungen auf max. 5 reduzieren

konkret und anschaulich das Aufgabengebiet beschreiben

Die umfangreiche Beschreibung zu den einzelnen Hacks finden Sie im Interview mit Jörg Buckmann und in der dazugehörigen Podcast Episode.

Unternehmen der Autoren

Unternehmen aus dieser Kategorie

Ähnliche Artikel

ANZEIGE
Werbung
Kommende Events
September 2021
Oktober 2021
November 2021
Keine Veranstaltung gefunden
Weitere anzeigen
Finden

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an