5 Hacks zum Thema „Regeln brechen im Recruiting“ von Martin Gaedt (HRM Hacks Podcast Episode #16)

Foto von Glenn Carstens-Peters

Den Recruitingprozess umdrehen und auf potentielle Mitarbeiter zugehen

                        – mithilfe von gezielten Päckchen-Aktionen, z.B. Handys verschenken

                        – Verfasser von interessanten Blog-Artikeln speichern für späteres Herantreten

                        – Preisträger von „Jugend forscht“ in eine Datenbank aufnehmen

Ideen immer wieder neu kombinieren und mixen

                        – besser Job-Partys veranstalten als traditionelle Bewerbungsgespräche

                        – dem Recruiting einen neuen Rahmen geben, z.B. Radtouren, Pokerabende

                        – Bewerber mit ungewöhnlichen Aktionen überraschen

Durch Streichen mehr Freiraum für neue Ideen schaffen

                        – Arbeitsstunden – den 5-Stunden-Tag einführen

                        – Arbeitstage – die 4-Tage-Woche einführen

                        – auf Selbstorganisation der Arbeitnehmer setzen

Etablierte Prozesse in Frage stellen

                        – wie komme ich schneller mit potentiellen Mitarbeitern in Kontakt?

                        – müssen Azubis tatsächlich immer jung sein?

                        – wissen wir im Unternehmen, wer sich NICHT bei uns bewirbt?

Recruitingprozess vereinfachen

                        – Kunden direkt anschreiben und um Empfehlungen bitten

                        – Schülern bezahlte Wochenendjobs anbieten und daraus Azubis rekruitieren

                        – Bewerbern nach dem Vorstellungsgespräch ein Geschenk mitgeben

Die umfangreiche Beschreibung zu den einzelnen Hacks finden Sie im Interview mit Martin Gaedt und in der dazugehörigen Podcast Episode.

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an