Rock your Recruiting – Ab in die Tonne mit der klassischen Bewerbung

Täglich entstehen neue digitale Geschäftsmodelle nach dem Motto: Probieren, lernen, verändern und wieder probieren bis der Erfolg da ist. Dieses Vorgehen unterscheidet sich eklatant von dem bislang praktizierten. Produkte wurden über Jahre hin bis zur Perfektion für die Marktreife entwickelt und hatten einen im Vorhinein definierten Lebenszyklus. Erst nach ihrer Markteinführung mussten sie sich dem […]

Gemeinsam stark: Wie sich HR-Startups deutschlandweit vernetzen und davon profitieren

Mit der Vision vom eigenen Unternehmen verbinden viele Gründer große Erfolgsgeschichten von Weltkonzernen wie Microsoft oder Facebook. Doch aller Anfang ist schwer und der Weg von der Idee bis zum erfolgreichen Startup lang und beschwerlich. Grund genug, sich gegenseitig zu helfen, dachten einige Jungunternehmer aus der HR-Branche. Sie kooperierten und schufen so eine Plattform, die Austausch und Vernetzung ermöglicht und damit die Erfolgschancen aller erhöht.

Was etablierte Unternehmen von Startups lernen können

Startups gefährden immer mehr etablierte Organisationen. So hören wir zum Beispiel von visionären Unternehmern, die ihre innovativen Ideen erfolgreich auf den Markt gebracht und die bestehenden Marktführer überholt haben, auch wenn sie wesentlich weniger Kapital und Mitarbeiter hatten. Ganz neue Produkte generieren neue Nachfragen und verändern heute den Status Quo in zunehmender Geschwindigkeit – eine große Sorge für die Führungskräfte der etablierten Unternehmen.

„Wer erfolgreich sein will, darf nicht zu isoliert denken“

Gero Hesse, Geschäftsführer von TERRITORY EMBRACE und leidenschaftlicher Saatkorn-Blogger, ist nicht nur eine feste Größe des Human Resource Managements in Deutschland, sondern auch ein Kenner des HR-Startup-Marktes. Im Interview spricht er über seine Faszination für die HR-Startup-Szene, Branchentrends, Erfolgsfaktoren und erklärt, warum die Vorstellung, Startups als Arbeitgeber seien besonders attraktiv, nicht immer zutrifft.

Employee Advocacy: Mitarbeiter und ihr Einfluss auf die Arbeitgebermarke

Vollbeschäftigung, Fachkräftemangel, demographischer Wandel: HR-Abteilungen haben derzeit nicht viel zu lachen. Die Unternehmen reagieren mit groß angelegten Employer-Branding-Kampagnen, um zukünftige Mitarbeiter von ihrer Arbeitgebermarke zu überzeugen und sich im vielbeschworenen „War for talent“ durchzusetzen. Ein wesentliches Potenzial bleibt dabei aber leider häufig ungenutzt: die eigenen Mitarbeiter. Schließlich sind diese die nachweislich authentischsten Botschafter der Arbeitgebermarke.

HR goes digital – der am meisten unterschätzte Erfolgsfaktor für Startups, kleine und mittlere Unternehmen?

Im Dialog mit anderen Unternehmern ergeben sich fast immer spannende Themen. Eine dieser Diskussionen betrifft zum Beispiel die Frage, was den eigentlichen Erfolg eines Unternehmens ausmacht, bzw. was diesen Erfolg maßgeblich treibt. Das ist nicht immer leicht zu beantworten. Es werden zahlreiche Faktoren genannt, die von Innovationskraft, überlegener Technologieplattformen, Patente, ausreichender Kapitalausstattung oder herausragendem Branding viele verschiedene Punkte streifen – und doch nicht zum eigentlichen Kern vordringen. Denn all das Genannte ist zwar wichtig und richtig, aber die Essenz des Erfolgs liegt meist woanders.

Effiziente Personalsuche und -verwaltung durch HR- und Recruiting-Software

Die Aufgaben einer Personalabteilung sind breit gefächert: Sie unterstützt Führungskräfte bei der operativen Führungsarbeit und stellt sicher, dass alle Mitarbeiter sozialversichert sind. Sie übernimmt unternehmensübergreifende Aufgaben, wie die Planung der Gesamtpersonalkosten und der beruflichen Ausbildung. Ebenfalls überprüft sie regelmäßig, ob die Arbeitnehmerrechte umgesetzt werden und stellt Ansprechpartner für die Arbeitnehmervertretung. Hinzu kommen Aufgaben wie die Erfassung von Arbeits-, Fehl-, und Urlaubszeiten, das Instandhalten von Personalakten und die Erstellung von Lohnabrechnungen.

Sind meine Mitarbeiter Influencer?

Die hohe Messbarkeit sowie Personalisierbarkeit von Werbemaßnahmen auf sozialen Medien hat zu einer Verlagerung der Marketing-Budgets weg von klassischer Print- und Fernsehwerbung hin zu Facebook, Instagram, LinkedIn und Co. geführt. In den letzten Jahren kristallisiert sich jedoch heraus, dass Nutzer sozialer Medien nicht an einer reinen Präsentation von Produkten interessiert sind: Wie oft geben wir […]

Stellenmarkt per Sprachassistent – Alexa macht’s möglich

Musik abspielen, das Wetter abfragen, Einkaufslisten verwalten, das Licht an- und ausschalten oder ein Taxi ordern – das sind nur einige Funktionen, für die deutsche Anwender intelligente Sprachassistenten wie Amazons Alexa oder Google Home nutzen. Laut Statista bedienen aktuell rund sieben Prozent der Deutschen sogenannte „Smart Speaker“ regelmäßig, Tendenz steigend. Der Stellenmarkt meinestadt.de bezieht die Sprachassistenten nun erstmals in die Berufswelt mit ein.

Vorstellungsgespräch: Unternehmen müssen in den ersten Minuten überzeugen

Fast zwei Drittel der Jobsuchenden in Deutschland entscheiden sich bereits nach dem ersten Vorstellungsgespräch für oder gegen ein Unternehmen. Mehr als jeder Sechste weiß sogar schon nach fünf Minuten, ob er die Stelle bei einer Zusage annehmen will oder nicht. Das zeigt die aktuelle Arbeitsmarktstudie des spezialisierten Personaldienstleisters Robert Half. Im Rahmen der repräsentativen Erhebung […]

„Krankheit geht dem Urlaub arbeitsrechtlich vor“

Insbesondere in der Urlaubs-Hochsaison haben Arbeitnehmer jedes Jahr aufs Neue Fragen in Sachen Urlaubsrecht. Der Arbeitsrechtler und Professor an der Hochschule Fresenius, Dr. Michael Fuhlrott, erläutert im Interview die wichtigsten Mythen, die zum Thema Urlaub kursieren.

Arbeitsgerichtsgesetz: Kommentar

Von Dr. Norbert Schwab und Prof. Dr. Stephan Weth (Hrsg.), 5. neu bearbeitete Auflage, Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln 2018, 1.976 Seiten, gebunden, Preis: 169 Euro

Klinikpersonal: Umkleidezeit ist Arbeitszeit

§ 611 Abs. 1 BGB
Eine auffällige Dienstkleidung liegt auch vor, wenn der Arbeitnehmer aufgrund ihrer Ausgestaltung in der Öffentlichkeit einem bestimmten Berufszweig oder einer bestimmten Branche zugeordnet werden kann.
BAG, Urteil vom 6.9.2017 – 5 AZR 382/16

Keine Mitbestimmung bei Abgeltung von Überstunden

§§ 87 Abs. 1 Nr. 2 und 3, 80 Abs. 1 Nr. 1 BetrVG
1. Der Betriebsrat hat kein Mitbestimmungsrecht nach § 87 Abs. 1 Nr. 2 und Nr. 3 BetrVG bei einer vom Arbeitgeber durchgeführten Abgeltung von geleisteten Überstunden oder bestehenden Freizeitansprüchen.
2. Die Abgeltung führt keine Veränderung bei Beginn und Ende der täglich abzuleistenden Arbeitszeit herbei. Auch bleibt die Verteilung der Arbeitszeit auf die einzelnen Wochenarbeitstage unverändert.
(Leitsätze des Bearbeiters)
BAG, Beschluss vom 22.8.2017 – 1 ABR 24/16

Arbeitsrecht: Aktuelles in Kürze I – August 2018

In den folgenden Urteilen geht es unter anderem um die Stichtagsregelung im Folgejahr für jährliche tarifliche Sonderzahlungen und die Unterrichtungspflicht des Arbeitgebers bei Ablehnung schwerbehinderter Bewerber.

So nutzen Sie die Potenziale aller Kandidaten

Heute läuft es doch wie folgt ab: Sie haben zwei oder drei passende Bewerber und stellen einen ein. So weit, so gut – doch was passiert mit den anderen zwei Kandidaten, die zu 97% gepasst haben? Einer bekommt Gold und die anderen gehen leer aus. Ein kurzer Blick zurück kann das Muster der Vergangenheit auflösen […]

Sprungbrett oder Karrierebremse? Worauf Personaler in Social-Media-Profilen besonders achten

Bewerber müssen nicht nur mit guten Noten und lückenlosem Lebenslauf glänzen, sondern sollten auch auf ihre Social-Media-Profile achten. Zwei von drei Unternehmen (63 Prozent) informieren sich in sozialen Netzwerken über Stelleninteressenten. Im Fokus stehen dabei vor allem beruflich ausgerichtete Plattformen wie Xing oder LinkedIn (53 Prozent), gefolgt von eher privat ausgerichteten sozialen Netzwerken wie Facebook, […]

Regeln sind zum Brechen da – Warum Sie Sonderlinge einstellen sollten

Wenn der Auslandsaufenthalt fehlt oder die Semesterzahl die Regelstudienzeit übersteigt, packt jeden Bewerber die Angst vor dem Personaler. Denn schon in der Schule lernen wir: Ein Lebenslauf soll einen roten Faden aufweisen, Brüche sind zu vermeiden. Warum Recruiter aber besonders die Bewerber mit den unkonventionellen Lebensläufen im Auge behalten sollten, verrät Talentsoft, Europas führender Anbieter […]

Brands der TALENTpro im Interview: rexx systems

Wir kommen der TALENTpro 2019 immer näher. Aus diesem Grund möchten wir in unserer Kategorie “TALENTpro Aussteller” euch jetzt immer mal wieder einen unserer Aussteller der TALENTpro 2019 vorstellen. Dieses Mal haben wir mit rexx systems ein Interview geführt. Sie werben auf ihrer Seite mit „modernem Bewerbermanagement“ – was ist im 21. Jahrhundert modernes Bewerbermanagement? […]

2 Erfolgssäulen für Unternehmen – „Employer Branding“ und „Recruiting“ miteinander kombinieren

Teil 2: Recruiting Für erfolgreiches Recruiting ist Employer Branding unerlässlich. Zu dem erfordert der akute Besetzungsbedarf kluge Kampagnen. Bei nahezu Vollbeschäftigung sind nur relativ wenige Bewerber aktiv auf Stellensuche. Alle Untersuchungen zeigen aber, dass eine wesentliche größere Anzahl latent Wechselwillig sind. Man geht davon aus, dass 15% aktiv suchen, 85% aber offen wären für interessante […]