22.04. - 25.04.2024 TALENTpro Online Konferenz - JETZT Kostenloses TICKET BUCHEN

Elektronische Signatur im Personalwesen – Für welche Vorgänge darf 2024 wie signiert werden?

20.03.2024 09:45 Uhr

Um das Video anzusehen, logge dich bitte ein.

Um das Video anzusehen, ist eine Anmeldung erforderlich! Du bist noch nicht bei uns registriert? Keine Sorge – die Registrierung ist unkompliziert und schnell erledigt. Sobald du ein Konto erstellt hast, erhältst du Zugriff auf unsere exklusiven Inhalte und kannst in die faszinierende Welt von hrm.de eintauchen.

Digitale Vertrauensdienste für die Identifizierung, Authentifizierung und den Nachweis beweiskräftiger Willenserklärungen spielen eine Schlüsselrolle, um die Digitalisierung im Unternehmen voranzutreiben, Mitarbeitende vom lästigen Papierkram zu entlasten und gleichzeitig Ressourcen zu schonen. Habib Bejaoui und Jörg Lenz beleuchten zahlreiche Anwendungsfälle für elektronisches Unterschreiben für Vorgänge mit und ohne Formvorschriften, verweisen auf Best Practices und geben Tipps, wie man rasch die Wirtschaftlichkeit der Nutzung elektronischer Signaturen berechnen kann. Sie informieren unter anderen ganz konkret darüber welche Empfehlungen führende Experten im Arbeitsrecht ihren Mandanten für rechtskonformes digitales Signieren geben - was z. B. beim elektronischen Signieren von Arbeitsverträgen zu beachten ist. Beleuchtet werden auch erwartete Änderungen durch das Bürokratieentlastungsgesetz 2024 - zum Beispiel beim Nachweis der wesentlichen Arbeitsbedingungen laut Nachweisgesetz.

Über Habib Bejaoui

Habib Bejaoui ist bei Namirial als Head of Sales & Presales für den deutschen Markt verantwortlich. Namirial ist einer der führenden europäischen Anbieter von qualifizierten Vertrauensdiensten nach der EU-Verordnung 910/2014 für elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste - eIDAS. Habib verfügt über ein umfassendes ganzheitliches Verständnis der betriebswirtschaftlichen, technischen, rechtlichen und organisatorischen Aspekte der Digitalisierung und Optimierung von Prozessen rund um die Unterschrift. Dank seiner kompetenten Beratung können heute viele Unternehmen in der Personalwirtschaft auf die Unterschrift mit Tinte und Firmenstempel verzichten und sparen durch die Verwendung von elektronischen Signaturen und elektronischen Siegeln Zeit und Geld. Im Personalwesen verfügt Habib unter anderem über detaillierte Expertise zur digitalen Abwicklung von Verträgen zur Arbeitnehmerüberlassung. Zu seinen aktuellen Themen zählt, wie man trotz der Novelle des Nachweisgesetzes im Jahr 2022 Arbeitsverträge digital signieren lassen kann. Bevor er Mitte 2022 von der FP DBS GmbH zur Namirial Deutschland GmbH wechselte, war er dort fünf Jahre als Key Account Manager im Bereich Elektronische Signaturen, De-Mail und dem besonderen elektronischen Behördenpostfach tätig.

Über Jörg Lenz

Jörg Lenz leitet die Bereiche Marketing und Kommunikation von Namirial, einem der führenden Anbieter für qualifizierte Vertrauensdienste gemäß der EU-Verordnung eIDAS.

Seit 1999 beschäftigt er sich ganzheitlich mit den rechtlichen, technischen, betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Anforderungen bei der Anwendung von elektronischen Signaturen in der privaten Wirtschaft wie auch in der öffentlichen Verwaltung.

Zu den Fachthemen von Jörg Lenz zählen die Orchestrierung von Signatur-Workflows, Verfahren zur Identifizierung und Authentifizierung einschließlich Biometrie, Digitale Identität, ID Wallets und diverse Verfahren zur Erzeugung elektronischer Signaturen und Siegel. Er beschäftigt sich intensiv mit den Rahmenbedingungen für den Einsatz dieser Technologien für deren Anwendung in regulierten Branchen wie der Finanzwirtschaft, Telekommunikation und Energieversorgung sowie in der öffentlichen Verwaltung.

Er bringt seine Expertise in Arbeitsgruppen und Diskussionsrunden diverser nationaler und internationaler Organisationen ein. Dabei verfolgt er die Gestaltung und Überarbeitung von Richtlinien, Verordnungen und Gesetzen – unter anderem im Bitkom-Arbeitskreis zur Anwendung elektronischer Vertrauensdienste und bei TeleTrusT. Aktuell beschäftigt ihn besonders die Revision der eIDAS-Verordnung.

Bevor er ab 2018 maßgeblich an der Gründung und Etablierung der Tochtergesellschaft von Namirial in Deutschland mitwirkte, war er als Signatur-Experte in verschiedenen Rollen in der Kommunikation, dem Business Development und im Marketing bei Softpro und Kofax tätig. Jörg Lenz schloss sein Studium als Diplom-Betriebswirt (FH) ab.