In den letzten Jahren haben viele Unternehmen stark in die Verbesserung ihrer technischen Systeme und Abläufe, z.B. Supply-Chain, IT-Progamme, investiert. Sie haben weiträumige Restrukturierungen durchgeführt und haben eigentlich alles richtig gemacht, um den Weg für Innovationen frei zu geben. Vielerorts bleiben jedoch Fragen offen: ,Warum funktionieren unsere Prozesse nicht wesentlich besser als vorher? Warum übersteigt der Aufwand für die Prozesse häufig das, was im normalen Arbeitsalltag zu bewältigen ist? In vielen Gesprächen mit Unternehmens-leitungen stelle ich gerade derzeit, einer Phase des Auftragsbooms, eine 'Feuerlöscher-Mentalität' fest, die mit ‚Augen zu und durch’ beschrieben werden könnte. Gleichzeitig zu dieser Entwicklung sind an verschiedenen anderen Stellen der Gesellschaft wissenschaftliche Studien darüber entstanden, welchen Entwicklungsprozess das Bewusstsein von sozialen Gemeinschaften1 durchläuft, bevor sie fähig sind, nachhaltig und effektiv zusammen zuarbeiten.
Dieser Artikel zeigt daher folgende Zusammenhänge zwischen beiden Entwicklungen auf:
• Unterschiede zwischen verschiedenen Arten des kollektiven Bewusstseins und deren Auswirkungen im Denken und Verhalten von Menschen.
• Wechselwirkungen zwischen Bewusstseinsentwicklung in Unternehmen und deren Prozessqualität.
• Notwendige Veränderungen im Bewusstsein eines Unternehmens für eine nachhaltig hohe Prozessqualität.

Weiter geht's hier

oval brown wooden conference table and chairs inside conference room
Foto von Benjamin Child