Ähnlich wie beim durchschnittlichen Beschäftigungsgrad gibt diese Kennzahl einen Einblick darüber, wie hoch der Anteil der Mitarbeiter ist, die Teilzeit-Beschäftigt (50%) sind. Diese Kennzahl zeigt dies jedoch genauer für diese spezifische Gruppe an. Hierfür wird die Anzahl der Teilzeit-Beschäftigten durch die Gesamtzahl der Beschäftigten dividiert und mit 100 multipliziert. Ein zu hoher Wert, könnte viele Kosten für das Unternehmen bedeuten, aber ein zu niedriger Wert ist tendenziell auch nicht so gut, da die Fähigkeiten und Flexibilität, die diese Gruppe mitbringt nicht voll ausgeschöpft werden.

Formel:

Rechenbeispiel:

Ähnliche Einträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.