person using laptop computer beside aloe vera
Foto von Corinne Kutz

  • Reagieren Sie auf Fehler im Team sachlich und möglichst nicht emotional. Beobachten Sie und hören Sie unvoreingenommen zu.
  • Geben Sie Ihren Mitarbeitern im Fehlerfall Rückendeckung nach innen und außen.
  • Machen Sie sich niemals über Fehler der Mitarbeiter lustig und zeigen Sie auch keine Schadenfreude.
  • Trennen Sie folgende Aspekte: Worum geht es inhaltlich? Was ist kurzfristig zu unternehmen? Welche Maßnahmen sind langfristig zu setzen?
  • Sorgen Sie für Transparenz und Nachvollziehbarkeit in der Fehlerbearbeitung.
  • Schaffen Sie eine Basis, dass Fehler früh eingestanden werden. Je früher sie bekannt sind, desto schneller lässt sich reagieren.
  • Bekennen Sie Farbe auch bei eigenen Fehlern, als Führungskraft haben Sie Vorbildfunktion.
  • Klären Sie, welche Zusammenhänge und Umstände den Fehler ausgelöst haben, NICHT welche Person.
  • Fragen Sie hartnäckig nach. Geben Sie sich nicht mit „Erstantworten“ der Betroffenen zufrieden. Packen Sie die Fehlervermeidung an der Wurzel.
  • Beenden Sie Diskussionen im Team über die Schuldfrage und konzentrieren Sie sich auf die Fakten, um weiteren Schaden abzuwenden.
  • Holen Sie Verbesserungsvorschläge von Betroffenen ein und diskutieren Sie diese.
  • Wenn Sie angekündigt haben, wie sie den Fehler beheben wollen, setzen Sie dieses auch um. Dokumentieren Sie die Ergebnisse.

 

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an