Xing kauft sich Kununu

people sitting in front of monitors inside room
Foto von Adrien Olichon

Mit dieser Unternehmenshochzeit will Xing als Netzwerk für berufliche Kontakte im deutschsprachigen Raum sein Online-Recruiting-Geschäft weiter ausbauen. Social Recruiting sei generell ein Wachstumsmarkt der Zukunft, heißt es in einer begleitenden Pressemitteilung. Die Rechnung dürfte für die Hamburger aufgehen, denn Kununu hat sich zum Zugpferd  seiner Art entwickelt: Aktuell meldet Kununu 245.000 Arbeitgeber-Bewertungen von Mitarbeitern, Praktikanten, Auszubildenden und ehemaligen Beschäftigten aus 77.015 Firmen. Bewertet wurden unter anderem Bezahlung, Aufstiegschancen und das Betriebsklima.

Sich selbst wird Kununu aufgrund der Übernahme wohl erst einmal nicht in den Negativrankings finden: Die 30 Mitarbeiter am Firmensitz Wien müssen für keinen Hamburger Kollegen den Sessel räumen: Ihre Arbeitsplätze bleiben bestehen, auch das Portal und die Marke „Kununu“ sollen unverändert bleiben, heißt es aus Österreich.

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an