MARKTKompass Startup: team|echo – der Klang der Teamstimmung

three men laughing while looking in the laptop inside room
Foto von Priscilla Du Preez

Eine junge Frau beschreibt Kollegen, wo es ihrer Meinung nach hingehen sollte im Projekt. Unwillkürlich zeigt sie dabei nach links. Den Blick des Kollegen, der genau da sitzt, den sollten Sie mal sehen. Wunderschön konsterniert. Wenn Sie die Website teamecho.at aufrufen, sehen Sie´s. Sie werden lachen. Mit ihrem Titelbild bebildern die Linzer Macher auf sympathische Art, was ihr Softwaretool vor allem sein soll: Einfach anwendbar und ins Herz des Teamlebens getroffen.  

Offenbar kommt das an. Die Referenzliste des Startups kann mit Namen aufwarten wie Land Oberösterreich, Tabakfabrik Linz, Quabus, design austria, ibis acam Bildungs GmbH, whatchado oder die Katholische Kirche in Oberösterreich.

Das Entwicklerteam arbeitet auf der Grundlage von Algorithmus-Programmierungen. Es setzt sich zusammen aus Akademikern der Wirtschaft, Soziologie, Informatik und Arbeitspsychologie. Das Versprechen der Linzer: Alle über das Tool „team|echo“ eingegebenen und verarbeiteten Daten werden anonymisiert. So soll es möglich sein, einen offenen Dialog zu organisieren.

Folgende Funktionen sind verfügbar:

>> Befragungen durchführen
>> Zufriedenheitsindex anzeigen
>> Verbesserungspotentiale in verschiedenen Kategorien anzeigen
>> Ergebnisse kommentieren
>> Infobox zur Archivierung von Ergebnissen   

Für die Befragung wird ein Basisbogen verwendet, für themen- und branchenspezifische Aspekte sind weitere Bögen im Tool einstellbar. Ist eine Umfrage abgeschlossen, wird das Ergebnis sofort an alle Beteiligten zurückgespielt. Dies dient dazu, diese erleben zu lassen, dass Teamstimmung nicht nur eine Sache der Führung ist. Jeder Beteiligte ist gefordert. Besondere Unterstützung für das Management bietet das Tool dadurch, dass es die Ergebnisse automatisch im Hintergrund analysiert und die wichtigsten Veränderungen anzeigt; ein wertvolles Frühwarnsystem, schreiben die Linzer.

Auf der TeamEcho-Website werden die meisten Funktionen als animierte Bilder vorgeführt. Aktuell kann „team|echo“ in Unternehmen mit bis zu 15 Mitarbeitern kostenlos eingesetzt werden.  

Infomaterial | Häufig gestellte Fragen und weitere Details unter www.teamecho.at

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an