M. Böcker, B. Schelenz: HR-PR: Personalarbeit und Public Relations. Rezension von Melanie Thiele

people sitting in front of monitors inside room
Foto von Adrien Olichon

HR-PR Personalarbeit und Public Relations

Erfolgreiche Strategien und Praxisbeispiele

Von Manfred Böcker und Bernhard Schelenz

PUBLICIS Publishing

142 Seiten, 29,90 Euro

ISBN: 978-3-89578-325-8

books.publicis-erlangen.de

Manfred Böcker und Bernhard Schelenz stellen die Bedeutung von HR-PR klar heraus: Es sind die Medien, die das Image eines Unternehmens als Arbeitgeber in der Öffentlichkeit entscheidend mitbestimmen. Die Berichterstattung in der Presse trägt somit zum Aufbau einer Arbeitgebermarke wesentlich bei.

Der erste Teil des Buches widmet sich der Vorstellung des Themas HR-PR. Im folgenden „Trendreport“ geht es um das Prinzip der „Corporate Ambassadors“, bei dem Mitarbeiter als Botschafter des Unternehmens fungieren.

Der dritte Teil setzt sich aus Beiträgen von Journalisten zusammen, die das Thema HR-PR aus ihrer Sicht beleuchten. Besonders aufschlussreich sind hierbei die geschilderten Hindernisse und Stolpersteine, die eine produktive Zusammenarbeit von Journalisten und HR- beziehungsweise Kommunikationsabteilungen der Unternehmen erschweren. Einerseits stehen Journalisten beispielsweise Themenvorschlägen seitens der HR-Manager offen gegenüber. Andererseits sollten diese keinesfalls versuchen, Journalisten als Werbebotschafter des Unternehmens zu „missbrauchen“. Genauso wichtig ist es, auf Anfragen zügig zu reagieren. Sonst kann ein Thema ganz schnell im Papierkorb landen. Außerdem macht dieser Teil des Buches auch deutlich, dass die Zusammenarbeit zwischen internen Personal- und PR-Abteilungen nicht immer reibungslos läuft und es hier erhöhten Abstimmungsbedarf gibt.

Der vierte und zugleich ausführlichste Teil des Buches lässt HR-PR-Verantwortliche der Unternehmen zu Wort kommen, die konkrete Handlungsfelder und bisher gemachte Erfahrungen und Erfolge aufzeigen. Der Leser kann sich beispielsweise von Berichten der Bosch-Gruppe oder der Deutsche Lufthansa AG inspirieren lassen. Zum Abschluss stellen die Autoren noch 10 Praxistipps vor, um erfolgreich mit HR-PR beginnen zu können.

Dieses Buch eignet sich als Einstieg in das Thema und bietet viele Praxisbeispiele und Empfehlungen, worauf bei „guter“ HR-PR zu achten ist. Den Autoren gelingt es, in prägnanter Form die Bedeutung und den Nutzen von PR für das Personalmanagement deutlich zu machen. Vor allem die Beiträge der Journalisten zeigen, wie wichtig es ist, dabei die Zielgruppe nicht aus den Augen zu verlieren. Die Artikel der Unternehmensvertreter liefern mit praktischen Beispielen und der Vorstellung verschiedener Methoden Anregungen, wie Öffentlichkeitsarbeit für eine Arbeitgebermarke gelingt. Das Fazit: Unternehmen müssen HR-PR gut vorbereiten sowie kontinuierlich und professionell betreiben, um erfolgreich zu sein.

Praktischer Nutzwert * * * * *
Lesbarkeit/Schreibstil * * * * *
Verständlichkeit * * * * *
Gliederung/Übersichtlichkeit * * * * *
Meine persönliche Empfehlung für Personalverantwortliche * * * * *

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an