Eine dezentrale Organisation des Personalwesens liegt dann vor, wenn es nicht nur eine zentrale Personalabteilung gibt, die für die personalwirtschaftlichen Aufgaben aller Mitarbeiter zuständig ist Entweder hat jeder Unternehmensbereich eine eigene Personalabteilung oder es gibt ein Referentensystem, bei dem sich ein oder zwei Personalverantwortliche nur um eine spezifische Gruppe an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kümmert. Eine besonders starke Dezentralisierung liegt vor, wenn der Linienmanager selbst für die personalwirtschaftlichen Aufgaben zuständig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.