2. Bericht in Folge: Kick-off zur ESF-Förderinitiative für Mittelständler

person sitting on chair holding iPad
Foto von Adeolu Eletu

 



Profil von Joachim Oppel



 


Qualifikation

Diplom Kaufmann Universität Augsburg
Dipl. Coach (ICF-certified), FUTURE, Salzburg
Trainer-Training, FUTURE, Salzburg
Trainerausbildung Dialog Consult Stuttgart,

Berufserfahrung

Leiter Autohaus Akademie, 2004-2006.
Stellvertretender Leiter Autohaus Akademie, 2000-2004
Verantwortlicher Reiseleiter Neckermann Reisen auf Mallorca,
Teneriffa, Kreta, Ibiza und Tunesien 1997-2000.

Trainings- und Beratungsschwerpunkte

Selbständiger Berater, Trainer und Coach seit 2007. Führung, Team-, Persönlichkeitsentwicklung, Unternehmensstrategie, Kreativität, Verkauf und Kommunikation, Moderation von Workshops und Kongressen, Businesscoaching und Coaching in privaten Lebensbereichen, Beratung in generellen Marketing- und Vertriebsfragen, Beratung in Bezug auf Planung, Vermarktung und Durchführung von Veranstaltungen aller Art und Größe, Konzeptionelle Trainings- und Vertriebsunterstützung.

Kontaktdaten

JoachimOppel
Promenadeweg 63
73035 Göppingen

0162 1346606
joppel@weitblick-oppel.de




Profil von Margit Loske




 

Qualifikation

Bankkauffrau, Ausbildung Burn out Lotse, Projektmanagement

Berufserfahrung

Teamleiterin Call Center, Assistenz Geschäftsführung einer Trainings GmbH im Bereich Rechnungswesen, Organisation, Konzeption und Projektmanagement in der
Personalentwicklung eines Finanzdienstleistungsunternehmens,

Schwerpunkte im Projekt

Projektmanagement, Organisation, Akquisitionsunterstützung,

Kontaktdaten

Margit Loske
Haller Straße 29
74523 Schwäbisch Hall-Hessental

0151 1840 7778
margit.loske@spotlight-sha.de

 

Fotocredit: Rainer Sturm / www.pixelio.de

Das Programm

13:00
Business Lunch

13:35 Begrüßung durch Melanie Schlebach,
          Projektleiterin „RegioBiZ“ /  WFG Schwäbisch Hall

14:00 Erlebnistheater – Impuls zum Tagungsthema: 
         Ideenmanagement und blinde Flecken im Betrieb

14:30 Fachvortrag von Nilgün Aygen:
         Strategische Personalentwicklung

Nilgün Aygen, geboren in Istanbul, hat einen US- amerikanischen Bildungshintergrund.
Sie studierte psychologisches Consulting und Counseling; bereits im Alter von 23 Jahren gründete sie erfolgreich ihr erstes Beratungsunternehmen. Heute ist Nilgün Aygen Geschäftsführerin von Profiles International, des weltweit tätigen Anbieters von Personal Profiling, zuständig für  Deutschland, Österreich und die Schweiz

15:00 LOGG stellt sich vor

15:15 World Café – Moderation
         Karl-Heinz Loske LOGG & Partner.

Das organisierte World Cafe ist eine Methode, um Themen intensiv
und nachhaltig beim Teilnehmerkreis zu verankern.

  • Cafétisch: Suche und Auswahl von Personal
  • Cafétisch: Strategische Personalentwicklung für den Mittelstand
  • Cafétisch: Fördermittel Personalentwicklung für KMU

16:15 Ergebnisrunde / Zusammenfassung Tischdiskussionen

17:00 Schlusswort durch Melanie Schlebach,
         Projektleiterin „RegioBiZ“ /  WFG Schwäbisch Hall

Geklärt werden soll mit den Teilnehmern unter anderem, wie sich Lücken in der Personalstrategie eines Betriebes schließen lassen, welche Business-Sicherheit von Personalentwicklungsmaßnahem ausgeht und warum sich durch diese mehr Zeit für Ideen und Innovationen erschließt.

Der Teilnehmerbeitrag beträgt pro Person 40,00 EUR zzgl. MwSt. und enthält Tagungsverpflegung und Teilnehmerunterlagen. Teilnehmer können einen Auswertungsbogen (PE-Lupe) zu ihrer eigenen Personalentwicklung ausfüllen und erhalten laut Veranstalter das Ergebnis (Identifizierung von drei Kern-Maßnahmenfeldern) kostenlos im Nachgang zum Kick-off. Informiert darüber hinaus über finanzielle Fördermöglichkeiten.

Link zur Homepage: www.personalentwicklungmittelstand.de

 

 

 

 

 Profil von Karl-Heinz Loske

 





Qualifikation

Ausbildung und Gesellenbrief zum Modellbauer- Gießereitechnik.
Abgeschlossenes Technikerstudium Fachrichtung Holz und Kunststoff.
Studium Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Personal und Marketing.
Weiterbildungen in Personalentwicklung, Erlebnistheater, Business-Entertainment.
Trainerausbildung Schwäbisch Hall Training GmbH.
Akkreditierung Team Management Trainer und Berater nach Margerison-McCann.

Berufserfahrung

Einkaufsleitung in der mittelständischen Sägeindustrie.
Vertriebsleiter im Außendienst eines führenden Finanzdienstleistungsunternehmens.
Leiter Profit Center Personalentwicklung eines deutschen Finanzdienstleistungskonzerns.
Freiberuflicher Trainer und Berater.

Trainings- und Beratungsschwerpunkte

Verkaufs- und Vertriebstraining, Training von Führungskräften und Mitarbeitern im Außendienst,             Prozessorientierte Vertriebsplanung und – umsetzung.
Beratung und Begleitung in Veränderungsprozessen, Großgruppen-Moderation.
Führungstraining und Coaching von Führungskräften speziell in Veränderungsprozessen, Erlebnistheater und Erlebnistraining, Konzeptionserstellung von Planspielen und Trainingsprozessen.

Kontaktdaten

Karl-Heinz Loske
Haller Straße 29
74523 Schwäbisch Hall-Hessental

0151 1840 7777
Karl-heinz.Loske@spotlight-sha.de

 

 

Profil von Astrid Beatrice Görlich

 


Qualifikation

Studium des Lehramtes an Realschulen Fächerkombination Wirtschaftswissenschaften/Mathematik.Zertifizierung zum System Coach nach den Richtlinien der IASW (International Association for Systemic Work). Zertifizierung zur NLP-Trainerin nach den Richtlinien der International NLP Trainers Association IANLP (International Association for NLP). Ausbildung zur Systemischen Organisationsberaterin beim Wissenschaftlichen Institut für Beratung und Kommunikation in Paderborn

Berufserfahrung

Gruppenleiterin für die Berufsausbildung der Vertriebsorganisation Inland/Personalwesen der Daimler AG. Pkw-Ladenverkäuferin bei der Daimler AG, Niederlassung München.

Trainings- und Beratungsschwerpunkte

Seit 1989 arbeite ich freiberuflich als Führungskräfte- und Verhaltenstrainerin sowie als Personal Coach für verschiedene deutsche Unternehmen sowie Privatpersonen. Systemische Aufstellungen – Familien-, Organisations- und Strukturaufstellungen.

Kontaktdaten

Astrid Görlich
Kräheneckstraße 8d

81245 München
0163 8 60 40 40
info@astrid-goerlich.de

 

 


Profil von Roswitha Gronemann


 


Qualifikation

Hotelmanagement – Akademie, IHK Koblenz
Hotellerie + Gastronomie
Marketing, Unternehmensführung, Personal
Systemischer Coach, geprüfter Trainer ( DVNLP)
Hotelbetriebswirtin (HMA)
Q -zertifiziert Service – Qualität Deutschland und Schwäbisch Hall

Berufserfahrung

Beraterin und Coach für KMU´s, Gastronomie und Hotellerie
Geschäftsführerin, Gesellschafter/Partner, Geschäftsführer (GF, CEO etc)
ProService GMBH, http://www.gaeste-gewinnen-mit-system.de
ProBeratung/ Consulting, Coaching und Beratung, Service-Gestaltung, Unternehmensstrategie und
Positionierung von Dienstleistern, klein-und mittelständischen Unternehmen in dienstleistungs-intensiven
Branchen, Personalentwicklung, Gründercoaching

Trainings- und Beratungsschwerpunkte

Workshops in Sachen Kunden/Gäste gewinnen mit System, Unternehmercoaching, Strategieentwicklung, Mitarbeiterschulungen in Sachen Kunden-Service,
Profiling und Mitarbeiterauswahl mit Online-Assessment, Servicequalität und Serviceorganisation
Gründercoaching (KFW)

Kontaktdaten

Roswitha Gronemann
Hörlebacher Straße 2
74532 Ilshofen

07904-941 35 67
roswitha.gronemann@pro-service-gmbh.de

 

——————————————————————————–

Personalentwicklungsanalyse mit der PE-Lupe

  • In welchem Maße erfüllen Sie die Führung / Steuerung Ihrer Aufgaben im Team?
  • Ist die Qualifikation aller Teammitglieder mit Blick auf deren Aufgaben ausreichend?
  • Ist das Engagement aller Mitglieder im Team ausreichend?
  • Das Klima innerhalb des Teams ist leistungsfördernd.
  • Das Team hat sich Leistungsstandards gesteckt und lebt diese.
  • Das Team hat eine prägende Rolle in der Filiale.
  • Das Team wendet unterschiedliche Arbeitsmethoden zur Zielerreichung an.
  • Die Organisation im Team ist zielführend.
  • Das Team ist im Umgang mit interner und externer Kritik souverän und konstruktiv orientiert. 
  • Es ist eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Teams als Gesamtheit erkennbar.
  • Das Team verfügt über genügend Kreativität, um lösungsorientiert arbeiten zu können.
  • In Beziehung zwischen Verkauf / Werkstatt ist zielführend und leistungsfördernd.
  • Das Team lebt eine gemeinsame und klare Strategie hinsichtlich seiner Aufgabe.
  • Die Kommunikation im Team ist wertschätzend und leistungsfördernd.
  • Die Kommunikation des Teams im Unternehmen setzt wichtige Impulse.
  • Das Team führt gemeinsame Entscheidungsfindungen bei wichtigen Problemlösungen herbei.

Es soll ein Erlebnis-Workshop werden, unter dem Titel „Unternehmen-Wert-Mensch 3.0 – Strategische-Personalentwicklung“; angelehnt an den Titel des zugrunde liegenden Förderprogramms des Europäischen Sozialfonds. Los geht´s am 5. Juni 2013 im Europasaal in Wolpertshausen. Geladen sind Inhaber, Geschäftsführer und Personaler mittelständischer Betriebe. Als Veranstalter steht ihnen ein Partnernetzwerk von fünf langjährigen Beratern gegenüber, welche sich bei der Arbeit an einem gemeinsamen Projekt in der schwäbischen Region näher kennenlernten und nun als „LOGG“ auftreten. Es wurde jüngst für den Großen Preis des Mittelstandes nominiert. Unterstützt wird das Netzwerk von wirtschaftspolitischen Institutionen, die am 5. Juni auch Programmparts übernehmen.

——————————————————————————-

Beitrag der LOGG-Partner zur Veranstaltung:

RegioBiz: Vernetzt als regionale Wirtschaftsförderung Unternehmer mit Initiativen und regionalen Key-Playern. Die Mission der LOGG-Kampagne entspricht dem wirtschaftspolitischen Auftrag des RegioBiz.

AOK:
Stellt ihre Gesundheitsangebote für Mitarbeiter und Unternehmen vor.In späteren Projekten werden aber auch alle anderen Kassen – je nach Unternehmensbedarf – einbezogen.

Sparkasse Schwäbisch Hall Crailsheim: Personalentwicklungsmaßnahmen gehören zu den Bewertungsparametern für die Bewilligung von Unternehmenskrediten nach Basel II und Basel III. In diesem Sinne unterstützt die Bank die LOGG-Kampagne.

Bund der Selbständigen:
Unterstützt die LOGG-Kampagne ideel und berichtet ihren Mitgliedern.

LOGG stellt sich vor 

Sebastian Ofer

Chefredakteur bei HRM Research Institute

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an