Webinarreihe: Das müssen Sie wissen, wenn Sie OER selbst erstellen

woman placing sticky notes on wall
Foto von You X Ventures

11. November 2015:
Qualitätssicherung: Qualitätsmerkmale
in der offenen Bildung

Für diesen Teil der Webinarreihe konnte Marc Romero Carbonell gewonnen werden. Er arbeitet an der Offenen Universität Katalonien UOC in Barcelona als Professor für Informationstechnologie. Zusammen mit Anthony F. Camilleri – ein Experte für Standardisierung beim Knowledge Innovation Center – geht er der Frage auf den Grund, was in den offenen Bildungsmedien für Qualität spricht und wie diese gewährleistet werden kann.

http://www.oerup.eu/the-training/webinarquality-assurance

25. November 2015:
Offene Lehr- und Lernmethoden:
Integration in den Unterricht

OER einfach nur anzubieten, reicht in der institutionellen Weiterbildung oft nicht. Erst wenn sie als sinnstiftende und wertvolle Beiträge in die Lehre eingebunden werden, nehmen Lernende sie gut an. In diesem Webinar diskutieren Gráinne Conole von der britischen University of Bath Spa und Fabio Nascimbeni, welcher unter anderem Mitglied der Executive Committee of the European Distance and  eLearning Network (EDEN) ist.

http://www.oerup.eu/the-training/webinaropen-pedagogies

04. November 2015:
Offene Lizenzen: Übersicht und Anwendung

In diesem Webinar geht es um ein neuralgisches Thema der OER: Wer mit ihnen arbeitet oder sie erstellen möchte, muss sich mit Urheberrechten auseinandersetzen. Schwierig wird der Umgang mit Lizenzen dann, wenn Beiträge vieler Urheber verarbeitet werden sollen. Als Experte für diesen Themenkomplex wurde John H. Weitzmann eingeladen, er ist Rechtsanwalt und Journalist. Wie schon im ersten Teil der Webinarreihe treten zwei weitere Professionals auf. Neben Kevin Campbell-Wright übernimmt von der MFG Innovationsagentur Medien- und Kreativwirtschaft Petra Newrly die Moderation. Sie leitet das Projektteam Technologiegestütztes Lernen.

http://www.oerup.eu/the-training/webinaropen-licensing

21. Oktober 2015: Eröffnungswebinar
OER und Open Education

Was sind Open Educational Resources überhaupt? Warum sollten Weiterbilder sich damit befassen? Welchen Eindruck haben Bildungsverantwortliche von den Materialien bislang, was befürchten sie im Umgang damit und worin sehen sie Nutzen für sich? Diese und weitere Fragen klärt das Eröffnungswebinar der Trainingsreihe. Durch das Programm führen der schottische Experte für Erwachsenenbildung Alastair Clark und Ines Kreitlein; die Stuttgarterin ist bei der MFG Innovationsagentur Medien- und Kreativwirtschaft Projektleiterin für Innovative Weiterbildungsprojekte. Alastair Clark ist seit vielen Jahren in der Erwachsenenbildung tätig, eines seiner Teams wurde in 2010 von der UNESCO ausgezeichnet. Als dritter Experte konnte Kevin Campbell-Wright gewonnen werden; er arbeitet als Projektleiter beim Learning and Work Institute in England.

http://www.oerup.eu/the-training/webinaropening

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an