26.04.2009

Köln (RPO). Es fängt mit der Krippe an: Wird der Platz erst zehn Tage vor der Rückkehr in den Job frei, sorgt das bei Müttern für innerliche Qualen. Steht ihr Kind nämlich weinend und nach der Mama schreiend an der Tür, weil die Eingewöhnung fehlte, zerreißt es ihnen das Herz. Wer die Rückkehr in den Job rechtzeitig plant, kann solche Dramen verhindern - alle Katastrophen aber nicht.

Die Vorbereitung fängt schon mit dem Ausstieg aus dem Job an. "Sagen Sie klar, wie lange Sie - wenn alles wie geplant läuft - in Elternzeit gehen wollen", rät Eike Ostendorf-Servissoglu vom Verband berufstätiger Mütter in Köln. Das gebe der Firma Planungssicherheit. Wer außerdem im Betrieb präsent bleibt und sich ein Helfernetzwerk aufbaut, hat es später einfacher.

http://www.rp-online.de/public/article/beruf/ratgeber/700101/So-gelingt-die-Rueckkehr-in-den-Job.html

person holding white printer paper
Foto von Tetiana SHYSHKINA