Passive Kandidaten finden & anziehen mit Dominik Becker (Episode #74)

MacBook Pro, white ceramic mug,and black smartphone on table
Foto von Andrew Neel

Du willst wissen, was du machen musst, um zum Magneten zu werden und die passenden KandidatInnen für dein Unternehmen anzuziehen? Hier findest du alle Hacks von Dominik Becker für die Steigerung der Arbeitgeberattraktivität.

○ Testimonials auf der Karriereseite veröffentlichen. Nach dem Motto „Menschen vertrauen Menschen mehr als Marken“ sollten Unternehmen Bewertungen und Testimonials von MitarbeiterInnen verwenden, um sich als attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren.

○ Mitarbeitende für das eigene Recruiting einsetzen. Im Rahmen von Employee Branding und Mitarbeiter-Empfehlungen sollten KollegInnen darum gebeten werden, offene Stellenanzeigen über die eigenen Social Media-Kanäle zu teilen.

○ Die MitarbeiterInnen incentivieren. Mit Challenges, Giveaways und Extra-Urlaub können die MitarbeiterInnen zusätzlich dazu motiviert werden, Empfehlungen für potenzielle BewerberInnen abzugeben und ihr Netzwerk zu aktivieren.

○ Video-Elemente erhöhen die Verweildauer auf der Website. Es ist statistisch bewiesen, dass Video ein immer beliebteres Medium wird, das auch auf Karriereseiten die passenden KandidatInnen überzeugen kann.

○ Videos müssen nicht im „Hollywood-Hochglanzformat“ gedreht werden. Mit dem eigenen Smartphone, einem Stativ und einem Mikrofon oder Headset ist man bereits bestens ausgerüstet, um ein gutes Recruiting-Video zu drehen.

○ Authentizität statt Perfektion. Recruiting-Videos müssen nicht perfekt sein und eine aufgesetzte Fake-Welt darstellen, sondern das Unternehmen realitätsnah widerspiegeln.

○ Die passenden MitarbeiterInnen für Recruiting-Videos finden. Bei der Auswahl der MitarbeiterInnen, die sich und ihre Stelle im Video präsentieren, muss darauf geachtet werden, dass diese Lust auf den Dreh haben, motiviert und enthusiastisch sind und nicht gezwungen werden, mitzumachen.

○ Inhalte und Texte auf die Zielgruppe anpassen. One size fits all funktioniert hierbei nicht, denn unterschiedliche Zielgruppen schätzen unterschiedliche Infos und Benefits. Die Inhalte müssen stets individuell auf die Bedürfnisse der gesuchten KandidatInnen konfiguriert werden.

○ Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Mit spannenden Hooks, kleinen Aufgaben und Gedankenspielen können die KandidatInnen in einfallsreichen Recruiting-Kampagnen auf das Unternehmen aufmerksam gemacht werden.

○ HR sollte sich mehr in den Recruiting-Prozess einmischen. In Zusammenarbeit mit den Fachbereichen muss die Personalabteilung dafür sorgen, dass in allen Recruiting-Maßnahmen Authentizität und die Unternehmenskultur wahrheitsgetreu dargestellt werden.

Dominik Becker

Co-Founder bei mana HR

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an