EUROPAs 500: Prof. Dr. Armin Trost

white desk clock near pen and book
Foto von freestocks

SERVICE

MOOCs

Prof. Dr. Armin Trost hat als einer der ersten Professoren seine Vorlesungen online gestellt und gehört damit zu den Pionieren der MOOC-Bewegung. Diese sind jederzeit kostenfrei und für jedermann auf seiner Website zugänglich.  

armintrost.de/lehrer

Fachbücher: Talent Relationship Management

Als Experte für Recruiting und Talent Management hat Prof. Dr. Armin Trost Bestseller über das Identifizieren, Gewinnen und Halten von talentierten Bewerbern sowie Mitarbeitern geschrieben. Erfahren Sie mehr darüber unter www.armintrost.de/autor.



Vortrag: Die Zukunft ist agil

In diesem Vortrag zeigt Prof. Dr. Armin Trost eindrücklich, wie sich das Weltbild im Personalmanagement ändern muss, damit Teams in den disruptiven und agilen Welten bestehen und agieren können. Außerdem präsentiert er seine Kernthesen zum Lernen und zum Diversity-Begriff.

www.youtube.com


Prof. Dr. Armin Trost steht wie nur wenige Lehrbeauftragte, Business Angels und Berater seines Faches für ein unerschütterliches Commitment mit der Realität in Wirtschaft und Gesellschaft. Der Diplom-Psychologe ist die Stimme für Authentizität und lösungsorientierte Manöverkritik im Human Resource Management. Er lehrt und forscht als Professor in diesem Fach seit 2005 an der Business School der Hochschule Furtwangen; dort schwerpunktmäßig in den Sektoren Recruiting, Employer Branding und Talent Management. Als Studiendekan zeichnet Prof. Dr. Armin Trost außerdem verantwortlich für das MBA-Programm für International Business Management an der Furtwangen University.

Vor seiner akademischen Laufbahn, welche er an der Fachhochschule Würzburg begonnen hatte, leitete der Experte das weltweite Recruiting der SAP. Diese theoretische und praktische Fundierung seiner Profession macht ihn zum gefragten Top-Berater in der Wirtschaft, Redner sowie Autoren von Fachbüchern und Leitartikeln; wie zum Beispiel beim Harvard Business Manager.

Das Hauptanliegen von Prof. Dr. Armin Trost ist, dass Unternehmen sich mit dem realen Wesen von Lernen und sozialer Dynamik auseinandersetzen, um Umsetzungsstärke zu gewinnen. Daher tritt er als wortgewandter Kritiker entschieden gegen einen flächendeckenden Einsatz von Kompetenzmodellen in der Human Resource-Arbeit ein sowie gegen eine allzu starke Studien- und Managementgläubigkeit. Er sieht darin die Gefahr, dass Menschen, Prozesse und Ergebnisse an der Realität vorbei begradigt werden. Auch die Rolle von Führungskräften deutete Prof. Dr. Armin Trost schon vor dem New Work-Hype neu: Manager seien eher Coaches denn steuernde Kontrolleure. Der Professor setzt sich gegen Top-down-Ansätze und für communitybasierte Führungsweisen ein. Er begründet dies damit, dass eine komplexe und zugleich komplizierte Wirtschaftswelt nicht länger durch ein Kästchendenken verstanden werden kann. Dies wiederum veranlasst ihn dazu, Unternehmen zu echtem Lernbetrieb abseits vom Trainingstourismus aufzurufen.

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an