Erster Kunde für j-ware+: VEDA und MAN Diesel SE kooperieren

hallway between glass-panel doors
Foto von Nastuh Abootalebi

VEDA, etablierter Anbieter von Software- und Outsourcing-Lösungen in den Bereichen Human Resources und Finance & Accounting, und MAN Diesel gehen mit diesem Projekt eine strategische Partnerschaft ein und werden während der Entwicklungsphase des neuen VEDA HR Bildungsmanagers eng zusammenarbeiten. Ziel ist die frühzeitige Definition von Standards und eine gründliche Testphase anhand der komplexen Anforderungen der schulenden After-Sales Organisationen (MAN Diesel PrimeServ Academies). Die beiden Unternehmen werden den Bildungsmanager gemeinsam auf die Marktfreigabe vorbereiten. VEDA erhält in dieser Partnerschaft die Möglichkeit, Qualität und Funktionalität der neuen Techniken und Prozesse anhand der tatsächlichen Anforderung eines weltweit tätigen Unternehmens zu testen, das im Weiterbildungsbereich sehr aktiv ist und daher auch komplexe Prozesse mit seiner Seminarsoftware abdecken muss.

Auch MAN Diesel sieht in der Zusammenarbeit erhebliche Vorteile. Zum einen kann das Unternehmen vor allen anderen auf eine moderne Management-Software zugreifen, zum anderen kann MAN Diesel eigene Anforderungen in den Entwicklungsprozess der Produktstandards einfließen lassen. Das international ausgelegte Projekt mit Beteiligung aus Dänemark und Deutschland wird den neuen Bildungsmanager von Anfang an für den Weltmarkt ausrichten. Der „VEDA Seminar and Education Manager“, wie der Bildungsmanager dann international heißen wird, soll an allen MAN Diesel PrimeServ Academy Standorten in Deutschland, Dänemark, England, Frankreich, China, USA und Korea eingesetzt werden und ist daher bereits in dieser frühen Phase in einer englischen Sprachversion verfügbar.

Die aktuelle Partnerschaft der beiden Unternehmen entsteht aus einer langjährigen, guten Zusammenarbeit mit einem anderen Mitglied der MAN Gruppe. MAN Nutzfahrzeuge nutzt die Lösung SeminarIS als Vorgänger des Bildungsmanagers bereits seit 1992 erfolgreich, um die Weiterbildung von weltweit 30.000 Mechanikern zu koordinieren. Aus dieser Zusammenarbeit konnten die Entscheider bei MAN Diesel daher viel über die Projektmanagementqualitäten des VEDA-Teams erfahren, da das System Schritt für Schritt auf die Bedürfnisse der globalen Weiterbildungsorganisation zugeschnitten wurde, um in punkto Benutzerfreundlichkeit und Einfachheit den hohen Ansprüchen zu genügen.

So ist es nur logisch, dass MAN Diesel den Schritt der VEDA GmbH zu einer prozess- und damit bedarfsorientierten HR-Management-Software von Anfang an begleitet und unterstützt, denn von der Modernität der neuen Softwaregeneration werden auch die weltweiten Mitarbeiter des Unternehmens profitieren:

Mit der Prozessorientierung von j-ware+ stellt VEDA den Mitarbeiter und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt. j-ware+ steht für 100% JAVA und für ein intuitives Oberflächen-Design, das gemeinsam mit externen Fachleuten im Rahmen einer Usability-Studie konzipiert wurde. Die neue Produktgeneration der VEDA beschreitet den Weg von der Funktions- zur Prozessorientierung und bietet den Nutzern Transparenz, Flexibilität und Kontrolle. Auf eine zentrale Stammdatenhaltung im Organisations- und Personenmanager können alle anderen Prozesse modular und anwenderorientiert zugreifen.

Der Bildungsmanager wird Teil dieses integrierten Prozesses sein. Auf Basis der „alten“ Lösung SeminarIS deckt der Bildungsmanager die komplette Wertschöpfungskette der Weiterbildung von der Planung über Vermarktung, Abwicklung, Abrechnung und Controlling ab.

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an