A New Culture of Learning

two women near tables
Foto von Blake Wisz

Douglas Thomas, John Seely Brown

Createspace, New York 2011

140 Seiten

10€


In der Juli-Ausgabe der Fachzeitschrift „Wirtschaft + Weiterbildung“ empfiehlt die Web-2.0-Expertin und Autorin Ulrike Reinhard, Heidelberg, dieses Buch als eine bahnbrechende Lektüre für Managementtrainer und Personalentwickler. "Wir sind in einem Modus gefangen, in dem wir alte Erklärungsmodelle nutzen, um Neues zu verstehen. So kommt es, dass wir wirklich wichtige und wertvolle Aspekte einfach übersehen“, schreiben die Autoren. Für die Autoren heißt die Antwort auf den permanenten Changeprozess „mehr digitales Lernen“ vom Mobile Learning bis hin zu den Serious Games. Es werde immer wichtiger, in einem kreativen Lernprozess Neues auszuprobieren und mit dem Neuen zu experimentieren.

Die zentrale Prämisse, die das ganze Buch durchzieht, lautet: Lernen geschieht spielerisch. Der Ansatz von Thomas, der als Professor an der Annenberg School für Communication and Journalism (University of Southern California) tätig ist, und Brown ist von Optimismus geprägt. Sie entwerfen eine erfrischende Vision über die sich gegenseitig befruchtende Beziehung zwischen Bildung und Technologie. Eine Beziehung, in der sich beide synchron ständig weiterentwickeln.

www.wuw-magazin.de

www.ulrikereinhard.com

Artikel: Gudrun Porath