Neuer Mutterkonzern und neuer Auftrag: TDS HR Services & Solutions Switzerland

grayscale photography of corporate room
Foto von Drew Beamer

Weitere Bestandteile der Akquisition des Konzerns sind die Landesgesellschaften TDS HR Services & Solutions Austria GmbH und TDS HR Services & Solutions Switzerland AG.

Nähere Details wurden auch zum Zuschlag bei der Jet Aviation Gruppe in der Schweiz verlautbar: Die Abrechnungen erstellt TDS im HR Business Process Outsourcing (HR BPO) mit der HR-Software SAP Human Capital Management (SAP HCM), die von Partnern der Jet Aviation betrieben und gewartet wird. Die Jet Aviation Gruppe gehört zum General Dynamics Konzern und ist in der Schweiz in Basel, Genf und Zürich vertreten. TDS erbringt die HR-Dienstleistungen laut Pressemitteilung am Standort Regensdorf bei Zürich.

Bei der Auswahl von TDS als externen HR-Partner spielten auch frühere Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit dem Luftfahrtunternehmen eine Rolle. Die TDS HR Services & Solutions Switzerland wickelt schon seit August 2011 die Payroll-Serivces für die Jet Aviation Management AG ab, einer Management-Gesellschaft der Gruppe. Am 1. November 2012 folgte die zweite Stufe: Nach der Beauftragung für das gesamte Unternehmen in der Schweiz und einer kurzen Implementierungsphase übernahm TDS am 1. November 2012 die Abrechnungen am Standort Zürich und zum 1. Januar 2013 für Basel. Die Payroll-Services für den Standort Genf gingen zum 1. Mai 2013 in den Aufgabenbereich der TDS über. Parallel erfolgte auch die Inbetriebnahme der digitalen Personalakte, die der Dienstleister im Application Service Providing zur Verfügung stellt. Das heißt, TDS kümmert sich um Betrieb, Wartung und Pflege der Lösung.

Raffael Clerici, Director Human Resources Switzerland bei der Jet Aviation Gruppe, begründete die Wahl des Outsourcing-Partners mit einem hohem Kostendruck innerhalb seiner Organisation. Durch die externe Lohn- und Gehaltsabrechnung und die Einführung der Digitalen Personalakte wolle das Unternehmen seine Unternehmensabläufe insgesamt wirtschaftlicher gestalten. Dies habe auch Effekte für das HR-Ressort. Es solle Zeit für strategische Aufgaben gewinnen.

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an