Einzigartig erfolgreich sein: Strukturierte Prozessinnovation mit der Bildkartenmethode (BKM)

woman holding silver iPhone 6
Foto von William Iven

1.      1. Prozesse können und müssen einzigartig sein

In den 1980er Jahren kam es zu umfassenden Veränderungen der Informations- und Kommunikationssystem- Unterstützung in unseren Unternehmen. Während bis dahin zentrale IT-Systeme (v.a. Großrechner und zentrale Textbearbeitungssysteme) die IT-Unterstützung unserer Geschäftsprozesse prägten, wurden ab etwa 1983 Personal Computer als Hilfsmittel verfügbar. Damit allein konnte sich die Arbeitserledigung in unseren Geschäftsprozessen allerdings noch nicht grundlegend verändern. Es bedurfte der lokalen Vernetzung dieser nach und nach überall verfügbaren Rechnerressourcen einige Jahre später, um durch neue Informations- und Kommunikationssysteme auch ganz neue Organisationsmöglichkeiten bezüglich unserer Geschäftsprozesse zu erhalten. Vernetzte Computer an jedem Arbeitsplatz und entsprechende Softwareverfügbarkeit (wie z.B. ERP-Systeme) machten betriebliche Zusammenarbeit in Geschäftsprozessen und deren Management ohne räumliche und zeitliche Grenzen weltweit möglich, was eine neue Ära innovativer Wertschöpfung eröffnete.

Um den Artikel vollständig lesen zu können, laden Sie bitte folgende PDF herunter (siehe unten).

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an