Die Social Media Personalmarketing Conference 2010. Nach der Conference ist vor der Conference

person using laptop computer
Foto von Christin Hume

Die Idee zur Conference

Um Personalverantwortlichen, die sich mit den Themen Recruiting und Personalmarketing in den neuen Medien auseinandersetzen eine Plattform zum Austausch zu bieten, haben wir von humancaps vergangene Woche erstmals die Social Media Personalmarketing Conference ausgerichtet. Die Conference ist die erste Veranstaltung, die rein auf Social Media setzt und neue Wege im Employer Branding und Recruiting aufzeigen und untersuchen möchte, wie Gero Hesse im Interview mit Lutz Altmann bereits angemerkt hat. Die große Nachfrage und die Anzahl der Teilnehmer zeigt, dass es bei diesem Thema großen Informations- und Diskussionsbedarf gibt.

Fachgespräche und Vorträge in persönlicher Atmosphäre

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich am 29. April etwa 80 Personalverantwortliche auf der Burg Hemmersbach in Kerpen, um neun Vorträgen mit Best Practices unter anderem von Bertelsmann, der Deutschen Bahn, Siemens und der Deutschen Telekom zu verfolgen und in Workshops ausgewählte Themen zu diskutieren.

Der Ort des Geschehens: Die Burg Hemmersbach

Die Vorträge behandelten Themen wie Facebook & Twitter als Tools für das Recruiting und Employer Branding, den Einsatz von Blogs und die daraus resultierenden Veränderungen im Recruiting. Gero Hesse von Bertelsmann sprach in diesem Zusammenhang von dem erweiterten Skillset für Recruiter. Denn die Veränderungen in der Kommunikation erweitern natürlich die Anforderungen an die Mitarbeiter aus den Personalabteilungen. Ging es früher um kommunikative Fähigkeiten im direkten Kontakt mit Bewerbern auf Veranstaltungen wie Hochschulmessen, so werden die geforderten „Skills“ heute erweitert um IT-Affinität und eine Neugierde und Einarbeitung in die Welt der Social Networks. Die schnelle Kommunikation mit der Community ist ein wichtiger Aspekt bei der Bewerberansprache von heute.

Insgesamt haben wir wohl die “Best Practices” im Bereich Social Media aufgeboten, die den Teilnhmern spannende Impulse liefern konnten. Denn nicht nur wir waren mit der Auswahl und der Qualität der Referenten mehr als zufrienden, es wurde uns auch von den Teilnehmern bestätigt.

Facebook – DAS Thema des Employer Brandings 2010

Bereits bei der Organisation im Vorfeld hat sich eines herausgestellt: Facebook ist DAS Thema im Jahr 2010! Andreas Lux-Wellenhof stellte in seinem Vortrag das Hochschulmarketing via Facebook bei Bayer vor und Jan Kirchner ging im Allgemeinen auf die Bedeutung des Recruiting via Facebook ein. Der Workshop “Facebook” von Gero Hesse und Jan Kirchner war auch mit Abstand der beliebteste und wir mussten leider bereits im Vorfeld manchem die Teilnahme verwehren, um den Austausch und die Diskussionen im kleinen Kreis gewährleisten zu können.

Aber daraus lernen wir für die SMPC 2011. Viele Teilnehmer und Referenten haben uns gespiegelt, dass es durchaus sinnvoll ist die Konferenz auf zwei Tage auszuweiten. So können die Teilnehmer mehr Zeit in den Workshos aufwenden und wir vermeiden bei der Organisation die zeitliche Überscheidung von Vorträgen und Workshops. Außerdem bleibt dann noch mehr Zeit für das Networking, was alle Beteiligten sehr angenehm empfunden haben.

Die SMPC 2011 bereits in Planung

Das positive Feedback, dass wir insgesamt erhalten haben, freut uns sehr. In unseren Köpfen schwirren schon die ersten Ideen für die Folgekonferenz. Dass die SMPC 2011 stattfinden wird, ist bereits sicher. Wir werden versuchen die SMPC 2010 zu toppen und freuen uns daher auf weiteres Feedback, das wir gerne in die Planung für nächstes Jahr einbeziehen werden. Die erste Zusage von Gero Hesse haben wir ja auch bereits, was uns sehr freut.

Wir danken allen Teilnehmern und den Referenten noch einmal ganz herzlich!

Sebastian Ofer

Chefredakteur bei HRM Research Institute

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an