Comenius-Auszeichnungen vergeben

man writing on notebook
Foto von AllGo - An App For Plus Size People

Nach Angaben des Instituts hat sich die Zahl der Einreichungen gegenüber dem Start der Prämierung im Jahr 1995 vervielfacht und internationalisiert. 2011 hatte die Jury rund 200 Einreichungen von 140 Verlagen und Einrichtungen aus Deutschland, Frankreich, Griechenland, Kroatien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Schweiz, Slowenien und Tschechien zu begutachten.

Das GPI sieht die starke Beteiligung und die gewachsene Qualität der Produkte als Beweis dafür, dass die Bedeutung von E-Learning und Blended-Learning in den verschiedenen Bildungsformen und für den Prozess des lebenslangen Lernens weiter gewachsen ist. Tendenziell sei 2011 eine Zunahme von internetbasierten multimedialen Lern- und Informationssystemen, insbesondere von Multimediaprodukten für die Schulbildung und für die allgemeine und berufliche Weiterbildung, festzustellen.

Das Comenius-EduMedia-Siegel wurde an 159 Preisträger verliehen, für herausragende exemplarische Multimediaprodukte gab es in diesem Jahr 26mal die Comenius-EduMedia-Medaille. Zu den Gewinnern der Medaille gehören unter anderem das Sprachlernportal Learnship Networks GmbH, Köln, das Institut für Lernsysteme GmbH Köln für das Projekt „Virtuelle Maschinen im Fernunterricht“ die BW Bildung und Wissen GmbH, Nürnberg, für das Bewerbungstraining von planet-beruf.de verknüpft mit dem Bewerbungsmanager der Jobbörse. Das Comenius-EduMedia-Siegel ging u.a. an die bit media e-Learning solution GmbH & Co KG, Graz, für das Programm „Code of Conduct – Verhaltenskodex im Unternehmen“, die FernUniversität Hagen für das Programm „Statistik – eine interaktive Einführung“ und die digital publishing AG, München, für den „Business Intensivkurs English“. Im Bereich Weiterbildung/Erwachsenenbildung wurden u.a. ausgezeichnet die e/t/s Didaktische Medien GmbH, Halblech, zusammen mit der Académie Accor Germany, München, für „Barkunde Grundlagen, Mitarbeiter-Training für die Accor Hotel Gruppe“, TATA Interactive Systems GmbH, Tübingen, für „TOPSIM- easyManagement“ und die VIWIS GmbH, München, für das Training „Social Media: Facebook, Twitter & Co verstehen und nutzen“.

Alle Preisträger und weitere Informationen unter www.gpi-online.de.

Sie finden einige der Preisträger auf der Zukunft Personal in Halle 2.2: digital publishing am Stand P.26, TATA Interactive Systems am Stand S.51 und VIWIS am Stand Q.22

Artikel: Gudrun Porath

Sebastian Ofer

Chefredakteur bei HRM Research Institute

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an