Aktor Interactive Studie: Europäische Jobbörsen im Überblick

man standing in front of people sitting beside table with laptop computers
Foto von Campaign Creators
Netzwerktipp

Aktor Interactive ist mit einem Messestand auf der Zukunft Personal, Europas größte Messe für Personalmanagement:

vom 20. bis 22. September an Stand H.35, in Halle 2.1 der Koelnmesse.

Weitere Informationen:

www.zukunft-personal.de

Durch die Internationalisierung der Wirtschaft rekrutieren Headquarter zunehmend im Ausland für ihre internationalen Unternehmenseinheiten. Vor allem im Zuge des vieldiskutierten Fach- und Führungskräftemangels in Deutschland blicken viele Unternehmen über die eigenen Ländergrenzen hinaus auf den internationalen Arbeitsmarkt. Dieser bietet nicht nur aus Unternehmenssicht ein beachtliches Potenzial an hochqualifizierten Fachkräften. Auch europäische Arbeitnehmer sehen sich interessanten Karrieremöglichkeiten gegenüber und sind zunehmend bereit, länderübergreifend mobil zu sein.

Dabei bietet sich das Internet als Rekrutierungskanal an. Die Internetnutzung in Europa ist auf hohem Niveau und die Unternehmen können Rekrutierungskampagnen schnell und mit Kostenvorteilen umsetzen. Um deren Erfolg sicherzustellen, ist es wichtig zu analysieren, welche Jobbörsen die Richtigen sind und welche kulturellen Eigenheiten es in den ausländischen Märkten zu berücksichtigen gilt.

In diesem Zusammenhang ist der jährlich erscheinende „International Market Report on European Job Sites“ von Aktor Interactive eine empfehlenswerte Quelle. In dieser qualifizierten Marktbetrachtung können Recruiter 50 europäische Generalistenjobbörsen aus 29 europäischen Ländern einfach und schnell kennen lernen. Es handelt sich um eine europaweite Bestandsaufnahme, die Personalern die Möglichkeit bietet, die ausführlichen Jobbörsenprofile direkt miteinander zu vergleichen. Auf diese Weise können sie Rückschlüsse auf generelle Trends ziehen:

Erhöhte Nutzerzahlen europaweit

Im Vergleich zum Jahr 2010 ist europaweit ein erhöhtes Anzeigenvolumen auf den Jobportalen zu verzeichnen. Parallel dazu nutzen Arbeitssuchen diese immer häufiger als Informationsquelle.

„App“- Boom bei europäischen Jobbörsen

Die Jobbörsen rüsten sich im Kampf um die zielgenaue Ansprache der Talente. Aus der Studie geht hervor, dass die meisten befragten Jobportale mittlerweile „Apps“ für iPhone, iPad und Android entwickelt haben und so Kandidaten ermöglichen, auch von unterwegs passende Jobangebote zu sichten. Unternehmen können auf maßgeschneiderte Stellenmärkte für Smartphones zurückgreifen, um mit den hochmobilen High Potentials den langfristigen Kontakt zu pflegen.

Im „sozialen“ Dialog mit den Kandidaten

Soziale Netzwerke wie Facebook sind auch im internationalen Recruiting hoch im Kurs: Recruiter möchten mit potenziellen Bewerbern dort kommunizieren, wo diese sich aufhalten. Zahlreiche Karriereseiten sind daher auf Facebook präsent. Entweder werden Stellenanzeigen dort automatisch mitveröffentlicht oder Unternehmen können eine Facebook-App nutzen, um auf ihrem eigenen Profil den Stellenmarkt und damit ihre Jobangebote hochzuladen.

Relaunch, mehr Content und verbesserte Suchfunktionen

Im Wettstreit um höhere Usability und Matchingqualität bei den Suchergebnissen haben viele Jobbörsen Layout und Features sowie den Algorithmus der eigenen Suchmaschinen optimiert. Bewerber sollen zeitnah, schnell und einfach den gewünschten Job zu ihrem Profil finden und sich mittels Artikel, News und Blogs über alles Wichtige zum Thema Jobs und Bewerbung informieren können.

Aufbau der internationalen Jobbörsenstudie

Die Studie analysiert die 50 wichtigsten europäischen Online-Jobbörsen im Hinblick auf Innovationen, Marketingaktivitäten, Kooperationen, Positionierung, Mediadaten, Preise für Anzeigenschaltung, Online-Werbeformen und CV-Datenbanken. Gastautoren beschreiben in redaktionellen Beiträgen einheimische E-Recruitingmärkte und diskutieren aktuelle Trends im europäischen Online-Recruiting.

Den „International Market Report on European Job Sites 2011/2012“ können Interessierte ab 17. Oktober bei Aktor Interactive käuflich erwerben.

Kontaktdaten:

Corinna Litera

Tel.: +33 (0)4 37 60 25 59

E-Mail: studie@aktor-interactive.de

www.aktor-interactive.de

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an