16 Hacks zum Thema „Employer Branding und der Faktor Menschlichkeit“ von Christa Stienen und Tobias Grewe (HRM Podcast Episode #09)

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Foto von Glenn Carstens-Peters

Die Führungsrolle neu definieren

                        ◯ Weg von der Small-Talk-Ebene, ehrliches Interesse an Mitarbeitern zeigen

                        ◯ Menschen an sich binden und deren Potenziale sehen

                        ◯ Begegnungsräume für Mitarbeiter schaffen, beispielsweise in Form von Netzwerken

                        ◯ Mutig sein und neue Dinge ausprobieren

◯ Employer Branding als Unternehmenskultur verstehen

                        ◯ Menschlichkeit und Nahbarkeit in der Unternehmenskommunikation etablieren

                        ◯ Technische Vorraussetzungen für verbreitetes Homeoffice schaffen

                        ◯ Die Marke erlebbar machen und diese Geschichten weitererzählen

                        ◯ Nicht nur HR einbinden, sondern die ganze Organisation

                        ◯ Versprechen, die nach Außen gemacht werden, nach Innen vorleben

                        ◯ Abteilungsübergreifende Treffen herstellen und pflegen

Vertrauen zwischen Führungsebene und Mitarbeitern aufbauen

                        ◯ Konflikte offen ansprechen und kreativ lösen, z.B. Calls mit Giraffen-Haarband für alle

                        ◯ Eine gewisse Leichtigkeit in den Arbeitsalltag bringen

                        ◯ Auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter eingehen: Wie wollen sie arbeiten? Wo wollen sie arbeiten?

Die umfangreiche Beschreibung zu den einzelnen Hacks finden Sie im Interview mit Christa Stienen und Tobias Grewe und in der Podcast-Episode.

Unternehmen der Autoren

Unternehmen aus dieser Kategorie

Ähnliche Artikel

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an