“Zeit für Qualifizierung nutzen”

MacBook Pro, white ceramic mug,and black smartphone on table
Foto von Andrew Neel

Prognosen über die Entwicklung der Arbeitslosigkeit in der Krise sind schwierig. Aber in der Mitte des nächsten Jahrzehnts gibt es entweder genügend Fachkräfte und kaum Arbeitslosigkeit; oder Fachkräftemangel und hohe Arbeitslosigkeit.
Jetzt Kurzarbeit mit Qualifizierung zu verbinden, zahlt sich doppelt aus: kurzfristig, damit gleich nach der Talsohle durchgestartet werden kann. Mittel- und langfristig, um auch in Zukunft im internationalen Wettbewerb zu bestehen.

Arbeits- und Sozialminister Olaf Scholz im Interview mit dem Magazin “Focus”

FOCUS: Herr Scholz, wie oft haben Sie schon ihren Job verloren und wie sind Sie damit umgegangen?

Scholz: Ich hatte Glück und fing gleich nach meinem Studium in meinem Wunschberuf als Rechtsanwalt an. Das habe ich gemacht, bis ich in den Bundestag kam. Seitdem hatte ich als Politiker mal mehr, mal weniger Erfolg. Es gehört für einen Politiker dazu, dass man Aufgaben nur auf Zeit übertragen bekommt.

FOCUS: Existenzängste kamen bei Ihnen nie auf?

Scholz: Nein. Und das empfinde ich als großes Glück, weil ich weiß, dass es vielen Bürgern ganz anders geht.

mehr auf: http://www.bmas.de/portal/31446/

Sebastian Ofer

Chefredakteur bei HRM Research Institute

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an