Dialog statt Kauderwelsch in Stellenanzeigen

Mit der Kundenorientierung im Bewerbermarkt ist es nicht weit her. Ein Grund dafür: Viele Personaler laufen nicht in den Schuhen der Bewerber, sind nicht auf Augenhöhe mit deren Interessen und Erwartungen. Lustvoll nörgeln sie immer wieder gerne an schlampigen Bewerbungen herum. Können die Unternehmen es selbst aber besser?

Ihre Stellenanzeigen sprechen eine eindeutige Sprache: Sprechblasen-Prosa verdunkelt den Text, sachlogische Kanzleischreibe sendet Signale der Distanz und krauses Denglisch nervt den Bewerber. Die Folge: Passende Kandidaten ohne detektivischen Spürsinn verzichten auf ihre Bewerbung - und Ihr Controller kriegt die Zornesröte! Schenken Sie ihm lieber ein Lächeln!

Und so geht’s: Rücken Sie ein paar Kernfragen in den Mittelpunkt Ihres Jobinserates. Hier ein Beispiel: Gesucht werden „Telefonverkäufer für Finanzprodukte“ – und so könnte das Gerüst Ihres Inserates aussehen:



Unser Unternehmen – Ihre neue Perspektive?

Wir sind vor fünf Jahren mit acht Mitarbeitern im Telefonverkauf gestartet,
und Frau Müller war auch dabei. Sie kam als Telefonistin zu uns und ist heute eine von fünf Teamleitern, die je 15 Telefonverkäufer schulen und betreuen. Und unsere Produkte?

Vielleicht kennen Sie schon einige aus eigener Erfahrung: Wir verkaufen an Privatkunden Riester-Sparpläne, private Rentenversicherungen der Union Invest und Sparpläne der Deutschen Bank.

Wir möchten Ihnen Ihre Entscheidung, sich als

[center]Telefonverkäufer Finanzprodukte (m/w)[/center]

für unseren Standort Berlin-Mitte zu bewerben, ein wenig vereinfachen. Nehmen Sie sich dafür bitte ein paar Minuten Zeit für unsere Fragen:


Was sind für Sie kritische Situationen im Kontakt mit Kunden?

Welche Gründe haben Sie, im Verkauf zu arbeiten?

Welche Erfahrungen als Verkäufer bringen Sie mit?[/color]

Für Ihre Antworten reicht uns eine Seite Text, den Sie bitte mit Ihrem beruflichen KURZPROFIL bis zum Ende dieses Monats an Frau Müller schicken - per E-Mail oder Post. Wenn Sie mögen, finden Sie auf unserer Website eine Vorlage für Ihre Kurzbewerbung. Sie haben vorab Fragen? Wir sind für Sie da und ganz Ohr.

Kontaktdaten/Logo/Claim



Die Vorteile dieses Jobinserates gegenüber den gängigen Formaten?
Das Bewerbervolumen schrumpft, die Qualität der Bewerbungen steigt. Jeder
Bewerber ist ja mehr gefordert in seiner Selbstbeschreibung. Er muss Farbe
bekennen und wird kaum nur Antworten geben, die Personaler hören wollen.

Würden Sie gerne mehr zu diesem Thema lesen? Und an welchen Aspekten sind Sie besonders interessiert?

Dirk Laskowski




low angle photo of city high rise buildings during daytime
Foto von Sean Pollock