Vom Rückentraining zum erfolgreichen BGM-Unternehmen

black pencil on ruled notepad beside white ceramic mug and gray laptop computer
Foto von Oli Dale

Fachkongress in Essen liefert Ansätze für eigene BGM-Konzepte und Maßnahmen

Auf dem GETUP-Kongress (20. und 21.04.2012), dem offenen Fachkongress der Zukunftsbranche Prävention, Fitness und Gesundheit, werden 2012 im Rahmen der Best-Practice-Beispiele am Kongressfreitag mehrere spannende Vorträge zum Thema BGM erwartet.

Unter dem Titel “Vom Rückentraining zum erfolgreichen Unternehmen im BGM” stellt beispielsweise Anke Mächler, Bereichsleiterin BGM bei fit&company, den Weg von der Idee bis zur Eröffnung des Fitnesscenters aus Sicht des Auftragnehmers (fit&company) und Auftraggebers (Firma) vor.

Das Münchener Unternehmen fit&company ist sowohl als Kooperationspartner im Fachgebiet BGM aktiv als auch als Betreiber firmeneigener Fitness- und Gesundheitsstudios tätig. Mit ersten Präventionskursen in verschiedenen Unternehmen hat man sich bereits vor über zwanzig Jahren mit BGM-Angeboten neue Einnahmequellen erschlossen. Mit den Erfahrungen aus diesen Angeboten gelang es 1999 dann, größere Firmen als Kunden zu gewinnen und im gleichen Jahr sogar das erste firmeninterne Fitness- und Gesundheitscenter bei BMW zu eröffnen. Interne Studios bei weiteren namhaften Unternehmen wie Infineon, E.ON oder den Stadtwerken München (SWM) folgten.

Weitere Referenten 2012 mit BGM-Bezug sind u. a.:

Dr. Volker Hansen, Leiter der Abteilung Soziale Sicherung der BDA
Martin Espenhahn, Leiter des Personal- und Sozialwesens bei der KBS Kokereibetriebsgesellschaft Schwelgern GmbH, dem größten Produzenten von Koks für die ThyssenKrupp Steel Europe AG
Prorf. Dr. Hans-Dieter Hermann, u. a. Mentalcoach der deutschen Fußballnationalmannschaft

Informationen zum diesjährigen GETUP-Kongress finden Sie unter:
www.getup-kongress.de

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an