Umfrage: Berufstätige in Deutschland fürchten sich vor psychischen Erkrankungen

MacBook Pro, white ceramic mug,and black smartphone on table
Foto von Andrew Neel

81 % der Berufstätigen Deutschen fürchten sich vor einer psychischen Erkrankung. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Hamburger Marktforschungsinstituts MRKT im Auftrag der Versicherungsgruppe die Bayerische (früher BBV- Bayerische Beamten Versicherung).

Insgesamt wurden 600 Berufstätige in ganz Deutschland befragt, welche Sorgen für ein vorzeitiges Ausscheiden aus dem Beruf für sie stärksten sind. Auf den Plätzen folgen die Angst vor einem schweren Unfall (79%) und einem Schlaganfall (79%) sowie Krebs (78%) und Erkrankungen der Wirbelsäule (76%). Dabei sind sich die Befragten bewusst, dass diese verschiedenen Formen von Unfällen und Krankheiten die eigene Existenz bedrohen können.
   
Weitere Informationen zur Umfrage: http://www.presseportal.de/meldung/2373368

Mit der Deutschen Hochschule im Gesundheitsmarkt studieren
Im Bachelor-Studiengang „Gesundheitsmanagement“ der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement lernen Studierende, ein gesundheitsförderndes Konzept im Rahmen eines betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) zu erarbeiten und integrieren. Dabei werden Problemfaktoren wie z.B. ein erhöhter Krankenstand aus unterschiedlichen Gründen analysiert und unternehmensspezifische Ansätze geschaffen, um die Gesundheit und damit auch die Motivation der Mitarbeiter zu steigern. Neben sinkenden Kosten für weniger Krankmeldungen bietet sich auch ein ökonomischer Vorteil des Betriebs, der dank gesünderer Arbeitskräfte an Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit gewinnt.

Netzwerk mit regionalen Ansprechpartnern
Ansprechpartner für die regionale Umsetzung von Einzelmaßnahmen im Bereich BGM finden Unternehmen beispielsweise beim bundesweiten Netzwerk „Gesundheit im Betrieb selbst gestalten“. Dieses Kompetenznetz aus vielen verschiedenen Dienstleistern der Gesundheitsbranche wurde vom Arbeitgeberverband deutscher Fitness- und Gesundheits-Anlagen (DSSV) zusammen mit der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) entwickelt.

Weitere Informationen
Bachelor in Gesundheitsmanagement
www.gesundheitimbetrieb.de

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an