Talentmanagement in der Cloud

people sitting in front of monitors inside room
Foto von Adrien Olichon

Cloud Computing liegt voll im Trend und setzt sich auch bei der Speicherung sensibler Daten wie Personaldaten immer mehr durch. Der Vorteil: Hardware- und Wartungskosten entfallen, die Cloud kann dem Bedarf flexibel angepasst werden. Dass SAP-Kunden jetzt wählen können zwischen On-demand- (Cloud) und On-premise-Lösungen (ERP) verdanken sie dem Kauf des US-amerikanischen Talent-Management-Anbieters Successfactors.

Dessen Cloud-basiertes Talent-Management-System, die Successfactors Bizx Suite verknüpfe die Mitarbeiterentwicklung (Performance- und Talent Management) mit den jeweils aktuellen Unternehmenszielen und bette die Unternehmensstrategie damit über alle Hierarchieebenen hinweg in den operativen Mitarbeiteralltag ein. Eine hybride Lösung, die beide Ansätze, die Datenspeicherung in der Cloud und das unternehmenseigene Datenhosting, vereint, gibt es noch nicht.

TTS sieht seine Aufgabe darin, gemeinsam mit Unternehmen eine passende Talent-Management-Strategie zu entwickeln, die entsprechenden Prozesse zu bewerten und die entsprechenden Projekte zu managen, zu konfigurieren sowie das Change Management zu unterstützen. So kann anhand bestimmter Kriterien zum Beispiel entschieden werden, ob eine Cloud-basierte Lösung oder besser eine klassische Lösung gewählt werden sollte. Harald Weingartner, Geschäftsführer von TTS: „Je nach Anforderung werden individuell zugeschnittene Strategien entwickelt, damit das Personalmanagement nachhaltig und zukunftsorientiert vorangetrieben werden kann – egal mit welchem Ansatz.“

www.tt-s.com

Sie finden SAP Deutschland und Successfactors auf der Zukunft Personal in Halle 11.2, Stand L.24 und die TTS GmbH in Halle 11.3 am Stand S.22.


 

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an