Richard Gris: Die Weiterbildungslüge

Die Weiterbildungslüge
Warum Seminare und Trainings Kapital vernichten und Karrieren knicken.

person using laptop on white wooden table
Foto von Tyler Franta

Von Dr. Richard Gris
Campus Verlag 2008
248 Seiten
24,90 Euro
ISBN: 9783593386799

Um Ihnen als Mitglieder von HRM.de ein möglichst objektives Bild von unserem „Buch des Monats“ zu vermitteln, rezensieren zwei Personaler das vorliegende Werk.

Rezensionen

Rezension von Barbara Rath, Telekom Austria TA AG

„Die Weiterbildungslüge – Warum Seminare und Trainings Kapital vernichten und Karrieren knicken“ - ein scharf gewählter Titel für ein Buch, das nicht die Würze hat, die es verspricht. Der anonyme Autor, der sich Richard Gris nennt, wollte damit vermutlich seinen Ärger über die Personalentwicklung an einen für viele zugänglichen Pranger stellen. Er verfängt sich dabei in seinem Ärger über unfähige Weiterbildungsmanager und dürftig konzipierte Trainings, die Wunder wirken sollen. All seine Beispiele - und das Buch besteht zu 60 Prozent daraus - laufen auf eines hinaus: Sie sollen vor Augen führen, wie machtlos die Spezie Personalist gegenüber dem Management und den unwilligen Teilnehmern angeblich ist.

mehr


Rezension von Ina Brandes, Personalentwicklung, Grontmij A&T GmbH

Die größte Leistung im Zusammenhang mit der Buchveröffentlichung „Die Weiterbildungslüge – Warum Seminare und Trainings Kapital vernichten und Karrieren knicken“ ist dem Lektor oder PR-Verantwortlichen des campus Verlages zuzuschreiben, der sich diesen Buchtitel ausgedacht hat. Wie die Rezensentin selbst, so werden sicher noch einige Käufer auf diese reißerische Aufmachung hereinfallen und sich mit dem Buch ein Wochenende lang herumärgern. Denn was als Enthüllungsstory daherkommt, ist tatsächlich eine Zusammenstellung von Selbstverständlichkeiten, die auf sprachlich eher mäßigem Niveau stattfindet.

mehr


Klappentext
Geahnt haben es viele, jetzt bekennt ein Insider, was Weiterbildung wirklich bringt: nichts! Personal kann man nicht »entwickeln«, Menschen nicht von außen »weiterbilden«. Sie ändern sich nur aus eigenem Antrieb – und nicht, weil es ihnen ein gut bezahlter Coach sagt.

Weiterbildung ist ein großes Geschäft – mit beachtlichen Zuwachsraten. Klar, dass im Unternehmen und außerhalb jede Menge Menschen Interesse haben, davon zu profitieren. Trainer und Seminaranbieter verdienen prächtig – obwohl sie wissen, dass ihre Arbeit nichts bringt. Der Insider Richard Gris packt jetzt aus. Fundiert und unterhaltsam schildert er die Ignoranz vieler Manager, die annehmen, Mitarbeiter »formen« zu können, und dabei schlussendlich nur Geld verschwenden.

Autor
Richard Gris ist Insider im Weiterbildungsgeschäft. Sein Name ist ein Pseudonym. Der Autor ist promovierter Diplom-Psychologe. Er arbeitet bei einer Personalberatungsfirma und ist als Trainer und Berater im Bereich Weiterbildung mit dem Schwerpunkt Führung und Veränderung tätig. Er kennt sowohl die interne als auch die externe Sicht auf den Weiterbildungsmarkt.