Es gibt drei wesentlichen Formen der Gesprächslenkung 1. Auflockernde und zielorientierte Gesprächseröffnung Es zeigt sich immer wieder, dass die Eröffnungsphase für den Verlauf eines Mitarbeitergesprächs von grundlegender Bedeutung ist, da hier bereits wichtige Weichen gestellt werden. 2. Aktivierung und Zielorientierung des Mitarbeiters Im Interesse eines konstruktiven Meinungsaustauschs sollte man sich als Moderator des Gesprächs empfinden und es auf zielgerichtete Weise steuern. 3. Erfolgsorientierter Gesprächsabschluss Ein Mitarbeitergespräch erfüllt nur dann seinen Zweck, wenn die getroffenen Absprachen auch verwirklicht werden. Eine Voraussetzung dafür ist, dass der Mitarbeiter die Vereinbarungen akzeptiert hatte.

Dieses Micro-Training führt die drei Formen der Gesprächslenkung aus – inklusive einer Checkliste zur Bedeutung nonverbaler Signale.

Laden Sie die Arbeitshilfe unter "Dateien zum Fachartikel" herunter.

Quelle: Jünger Medien Verlag

man sitting on chair wearing gray crew-neck long-sleeved shirt using Apple Magic Keyboard
Foto von Tim van der Kuip