Literaturtipps: Das neue Reisekostenrecht

group of people having a meeting
Foto von Mario Gogh

Das neue Reisekostenrecht

Von Axel-Friedrich Foerster

Gabler Verlag, Wiesbaden

1. Auflage 2008, 169 Seiten

Preis: 44,90 Euro

Im ersten Teil behandelt Foerster die Neuausrichtung des steuerlichen Reisekostenrechts in einem allgemeinen Überblick und stellt die aktuelle BFH-Rechtsprechung dar. Zum besseren Verständnis wiederholt er die Grundzüge der Rechtslage bis 2007 und geht schließlich auf die Umsetzung der Änderungen durch die Finanzverwaltung ab 2008 sowie insbesondere die Vereinheitlichung der Auswärtstätigkeiten ein. Der sich anschließende Hauptteil des Werks zeigt die verschiedenen Erstattungsmöglichkeiten bei Reisekostensachverhalten auf. Der Autor beschreibt die verschiedenen Reisekostenarten, Fahrtkosten, Verpflegungsmehraufwendungen, Übernachtungs- und Reisenebenkosten sowie ihre steuerfreie Erstattung durch den Arbeitgeber.

Dabei weist er auch auf die verschiedenen Wege, wie Einzelkostennachweis oder Berechnung von Pauschalbeträgen, hin. Besonderheiten bei Tätigkeiten auf Fahrzeugen und ständig wechselnden Tätigkeitsstätten stellen zudem einen Schwerpunkt des Buchs dar. Weitere Themen sind steuerpflichtige Reisekostenerstattungen, die Aufteilung bei gemischt veranlassten Reisen, Möglichkeiten der Besteuerung bei Incentive- Reisen, Besonderheiten bei Auslandstätigkeiten und nicht zuletzt die Problematik des Vorsteuerabzugs aus Reisekostenaufwendungen.

Der dritte Teil nimmt sich der doppelten Haushaltsführung, ihren Voraussetzungen und den Erstattungsmöglichkeiten an; der vierte Teil des Werks enthält die für die Praxis unerlässlichen Auslandspauschbeträge sowie die aktuellen Quellen des Reisekostenrechts zum Nachschlagen.

„Das neue Reisekostenrecht“ ist aufgrund der zahlreichen Praxishinweise und Berechnungsbeispiele, die die Auswirkungen auf die betriebliche Reisekostenerstattung verdeutlichen, ein hilfreicher Ratgeber für die Praxis. Die zusätzlichen Ausführungen zu der bis 2007 geltenden Rechtslage ermöglichen ein schnelleres Erschließen der neuen Reisekostengrundsätze und zeigen ggf. erforderlichen Handlungsbedarf auf. Foerster gelingt damit erfolgreich der Spagat zwischen Theorie und Praxis. Da das Reisekostenrecht in jüngster Zeit zahlreiche Änderungen erfahren hat, die das Buch ausführlich darstellt, dürfte es für alle diejenigen interessant sein, die in der Beratung und Bearbeitung neue Gestaltungsmöglichkeiten suchen.

Nicht nur Mitarbeitern in der Personalabteilung und der Buchhaltung von Unternehmen ist das Buch damit ein nützlicher Begleiter, auch Beratern ist es zu empfehlen, die einen schnellen Zugriff zum Reisekostenrecht suchen.

Ass. jur. Grit Findeisen, Referentin Ertragsteuern und stv. Referatsleiterin Steuern und Finanzen der IHK für München und Oberbayern

Quelle: Arbeit und Arbeitsrecht – Personal Profi – 9/08

Sebastian Ofer

Chefredakteur bei HRM Research Institute

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an