Hacks zum Thema „Programmatic Job-Ausschreibungen in der Praxis“ (HRM-Hacks Episode #39)

|

Hier die wichtigsten Gedanken von Florian Schrodt nochmal zusammengefasst:

Vorteile des Programmatic Marketing

◯ besseres Erreichen der Zielgruppe

◯ performancebasierte Abrechnung, z. B. Cost per Click

◯ man geht aktiv auf die Zielgruppe zu

◯ kann zeitlich flexibel eingesetzt und bei Bedarf wieder abgesetzt werden

◯ die Kampagnen sind mehrstufig aufgebaut und sehr präzise

Welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen

◯ ein Umdenken muss einsetzen, die Unternehmensbrille ab- und die Kandidatenbrille aufsetzen

◯ die Zielgruppe muss klar definiert werden

◯ das Verhalten der Zielgruppe muss studiert werden, z . B. wo erreiche ich sie?

◯ die ausgespielte Anzeige muss ständig analysiert und nachjustiert werden

◯ umfangreiches Testen, z. B. mittels A/B-Testing

◯ das Bewerbungssystem muss einfach, schnell und auf Handy abgestimmt sein

◯ den ersten Kontakt zum Bewerber mittels Leads aktiv herstellen

◯ Experten fragen, wie der Prozess verbessert werden kann

◯ vorab im Team verschiedene Use Cases durchspielen

◯ grundsätzliches Verständnis entwickeln, wie Performance-Marketing funktioniert

Die umfangreiche Beschreibung zu den einzelnen Hacks finden Sie im Interview mit Florian Schrodt und im Podcast

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an