Fachkräfte können mit “Blue Card” nach Europa kommen

person sitting near table holding newspaper
Foto von Adeolu Eletu

Fachkräfte aus Indien oder Russland können ab 2011 mit einer sogenannten Blue Card nach Europa kommen. Der EU-Ministerrat beschloss die Einführung der Arbeitsberechtigung für Hochqualifizierte am Montag in Brüssel. Mit der Blue Card will die Europäische Union nach Vorbild der Green Card der USA den Fachkräftemangel lindern.

“Wir senden damit ein klares Signal, dass solche Migranten unabhängig von wirtschaftlichen Aufs und Abs in der EU immer willkommen sind”, erklärte Innenkommissar Jacques Barrot. Voraussetzungen für den Erwerb der Blue Card sind ein Hochschulabschluss oder eine mindestens fünfjährige Berufserfahrung. Deutschland setzte durch, dass nationale Zuzugs-Regeln Vorrang behalten.

Zugleich besiegelte der Ministerrat eine Richtlinie, die harte Strafen für die Beschäftigung von Einwanderern ohne gültige Aufenthaltserlaubnis vorsieht. Arbeitgeber müssen danach vor Einstellung eines Bewerbers kontrollieren, ob dieser sich legal in Europa aufhält. Hohe Geldbußen drohen Firmen, die gegen die Vorschriften verstoßen.

Quelle:
© AFP

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an