Das eng miteinander verzahnte Messe-Duo verzeichnete im Jahr 2009 insgesamt 251 Aussteller und 3.215 Fachbesucher. Damit erzielte der Schweizer Personalgipfel auch im schwierigen wirtschaftlichen Umfeld einen Beteiligungsrekord. Der aktuelle Buchungsstand deutet bereits darauf hin, dass die 9. Fachmesse für Personalmanagement am 13. und 14. April 2010 die gleiche Größenordnung erreicht oder sogar leicht übertrifft.

Schon Tradition ist das hochkarätige Programm der Personal Swiss in vier Praxisforen sowie die Möglichkeit, am moderierten MeetingPoint konkrete Fallbeispiele aus der Praxis mit BerufskollegInnen zu erörtern. Einen jährlichen Höhepunkt markiert zudem die Verleihung des Swiss HR-Awards für Best Practice in Human Resource Management, den der Messeveranstalter gemeinsam mit dem Fachmagazin HR Today vergibt. In diesem Jahr feiert die Auszeichnung zehnjähriges Jubiläum. Welche Personalabteilung den Jubiläums-Award erhält, klärt sich beim Festakt am zweiten Messetag. Die wissenschaftliche Auswertung der Wettbewerbsbeiträge übernimmt die Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW).

HRM.ch wird ebenfalls auf der Messe vertreten sein. Schauen Sie doch mal in Halle 5, Stand D.06 vorbei und lernen Sie das Team kennen!

Weitere Programmhighlights 2010

Komplett aufräumen mit althergebrachten, hierarchisch geprägten Organisationsstrukturen möchte Niels Pfläging. „Management war gestern erfolgreich und ist heute am Ende. Heute ist die Zeit, in der Management durch echte Führung ersetzt wird“, meint der Management-Vordenker. Was diese ausmacht, beschreibt der Business-Speaker, Buchautor und Berater in seinem Keynote-Vortrag mit dem bewusst provokanten Titel „Bye-bye Management! Der Kodex: Warum Management verzichtbar ist“. Am Beispiel überdurchschnittlich erfolgreicher Unternehmen aus aller Welt verdeutlicht der Referent den Fachbesuchern, wie Anweisungen, Anreizsysteme und Kontrolle durch Handlungsfreiheit, Selbstverantwortung, Transparenz, Teilhabe, Teamwork und eine Ergebniskultur ersetzt werden können.

Eine andere Sprache spricht Lothar Alexander Harings, der zum Jahresanfang 2009 in die Geschäftsleitung des Logistikkonzerns Kühne + Nagel International eintrat und dort die Verantwortung für das weltweite Personalwesen übernahm. Um einen entscheidenden Beitrag für den Unternehmenserfolg leisten zu können, müsse sich das Personalmanagement als integralen Bestandteil des Geschäfts begreifen, meint Harings. Was dies beinhaltet erläutert der Keynote-Speaker in seinem Vortrag „HR as Business for Business” am ersten Messetag. Aufbauend auf der zentralen Frage: „Welchen Mehrwert schafft Personalmanagement, ausgedrückt in € oder CHF?“ werde ein Business Plan für HR benötigt. Gefordert sei zudem, dass das HR-Team ein Selbstverständnis nach dem Motto „Your partner for success“ entwickle.

Neben Niels Pfläging und Lothar Alexander Harings bereichert der britische Management-Experte Paul Bridle (hier im Interview) als dritter Keynote-Speaker die Fachmesse. Unter dem Titel „Restructuring Business: Engagement at the next level“ plädiert Bridle am zweiten Messetag ebenfalls für ein Umdenken im Management. Insgesamt bietet die Personal Swiss mehr als 60 hochkarätige Programmpunkte.

person using laptop computer
Foto von Christin Hume