Keynote-Vorträge Personal Austria 2009

person sitting on chair holding iPad
Foto von Adeolu Eletu

Dr. Roman F. Szeliga

Humor – Power in Personalwesen und Kommunikation

 

Obwohl alle Menschen gerne lachen, werde Humor im Arbeitsalltag leicht abgetan, meint Dr. Roman Szeliga. Das zeige sich bereits an dem verbreiteten Sprichwort „Zuerst die Arbeit, dann das Vergnügen“. Für den Facharzt für Innere Medizin und Mitbegründer der CliniClowns wird erst umgekehrt ein Schuh daraus: „Mit Vergnügen in die Arbeit!“ lautet sein Wahlspruch, für den er viele gute Gründe anführen kann.

Als Arzt und ehemaliger Topmanager des großen Pharmakonzerns Johnson & Johnson Medical Austria weiß der Keynote-Speaker, wie wichtig eine effiziente menschliche Kommunikation ist. Humor spielt darin eine wesentliche Rolle: Lachen verbindet und ein scherzhafter Umgang erleichtert es, Kritik anzunehmen und Stress zu bewältigen. Mit Humor transportierte Botschaften erweisen sich zudem als einprägsamer und nachhaltiger in ihrer Wirkung.

Dass Arbeit auch Spaß machen kann, sei längst nicht mehr nur die Überzeugung unverbesserlicher Optimisten. Laut einer Umfrage des Magazins Fortune halten Firmenchefs nach dem fachspezifischen Know-how und dem Fokus auf das Nettoergebnis Humor und Witz bei ihren Mitarbeitern für besonders wichtig. Der Keynote-Speaker beruft sich zudem auf eine Studie der Universität Oklahoma. Das Ergebnis: In Unternehmen, die Wert auf einen humorvollen Umgang legen, entstehen zehnmal so viele kreative Ideen und Lösungen wie in einer betont nüchternen Arbeitsumgebung.

In seinem Keynote-Vortrag auf der Personal Austria zeigt der Arzt, Moderator und Managementtrainer insbesondere die positiven Auswirkungen von Humor auf das Personalmanagement. Er veranschaulicht, wie kleine (h)aha-Erlebnisse die Teamfähigkeit und Personaleffizienz erhöhen können und wie Mitarbeiter durch originelle Ideen begeistert, motiviert und zu loyalen Unternehmensbotschaftern gemacht werden. Die Besucher erfahren zudem, wie Unternehmen Konflikte und Probleme mit Humor gelöst oder entschärft haben und lernen, wie ein gelöstes Klima zum Bestandteil ihrer Firmenkultur werden kann. Weil sich humorvolle Menschen als leistungsfähiger, kontaktfreudiger und erfolgreicher erwiesen, plädiert Dr. Szeliga sogar dafür, die Ausprägung dieser Eigenschaft bei Personalentscheidungen zu berücksichtigen.

Keynote-Vortrag „Humor – Power in Personalwesen und Kommunikation“,

Mittwoch, 11. November, 12.45 bis 13.45 Uhr,

Praxisforum 1 (präsentiert von der German Speakers Association)

Boris Grundl

Magie des Wandels – Wie Sie Krisen in Chancen verwandeln

 

Das aktuelle Thema „Finanzkrise – Wirtschaftskrise – Vertrauenskrise“ wird voraussichtlich noch länger die Tagesordnung beherrschen. Angesichts düsterer Prognosen macht sich zum einen eine Trotzhaltung breit, zum anderen wird das Geschehen positiv umgemünzt: Die Aussage „Krise als Chance“ ist in aller Munde. Doch wie steht es um die Kompetenz, schwierige Zeiten erfolgreich zu bewältigen? Was muss beachtet werden, damit aus der Misere eine Chance wird? Antworten auf diese entscheidenden Fragen gibt Boris Grundl auf der Personal Austria 2009.

Der Keynote Speaker erläutert, wie Krisen entstehen und wie sich Unternehmen in Zukunft davor schützen können. Grundl sieht einen Zusammenhang zwischen Engpässen und Gewohnheiten und zeigt konkrete Schritte auf, die aus einer Notlage herausführen. Der erfahrene Trainer geht zudem auf die erfolgreiche Führung von Menschen in schwierigen Zeiten ein. Angesichts von Personalabbau und großem Erfolgsdruck befänden sich Vorgesetzte insbesondere durch ihre „Sandwich-Position“ in der Zwickmühle, erklärte der Keynote-Speaker jüngst in einem Gespräch mit dem Magazin personal manager. Viele Führungskräfte fragten sich, wie sie angesichts des wachsenden Umsatz- und Renditedrucks von oben dafür sorgen könnten, dass ihnen und ihren Mitarbeitern die Arbeit noch Spaß mache. Doch der Druck, der auf den Unternehmen laste, habe auch positive Aspekte. Grundl führt dafür ein Beispiel aus der Natur an: „Was für die Raupe wie das Ende der Welt aussieht, ist die Geburt eines Schmetterlings.“

Sein Wissen und seine besondere Überzeugungskraft schöpft der Management-Trainer auch aus seinem persönlichen Schicksal. Seit einem Badeunfall im Dezember1990 ist der vormalige Tennissportler zu 90 Prozent gelähmt. Doch er schaffte, was schier unmöglich erschien: Innerhalb weniger Jahre machte der Rollstuhlfahrer Blitzkarriere als Führungskraft und Führungsexperte und perfektionierte die Kunst, sich selbst und andere zu führen.

Der gefragte Kongress-Redner verkörpert eine hohe Authentizität. Grundl redet Klartext, bringt seine Aussagen auf den Punkt und bleibt dabei stets humorvoll. Der „Stehaufmann“ weiß, was passieren muss, damit Menschen und Organisationen gestärkt aus einer Krise hervorgehen – nicht zuletzt aus eigener Erfahrung.

Keynote-Vortrag „Magie des Wandels – Wie Sie Krisen in Chancen verwandeln“,

Mittwoch, 11. November, 16 bis 17 Uhr,

Praxisforum 3 (präsentiert von Speakers Excellence)

Dr. Dr. Cay von Fournier

Die 10 Gebote für einen erfolgreichen Unternehmer

 

„Dem Sturm des Wandels widerstehen nur gesunde Unternehmen mit tiefen Wurzeln und gesunden Menschen.“ Davon ist Dr. Dr. Cay von Fournier überzeugt. Auf der Personal Austria erläutert der Arzt und Unternehmer „Die 10 Gebote für einen erfolgreichen Unternehmer“. Der anerkannte Experte auf dem Gebiet der Lebens-, Menschen- und Unternehmensführung legt dabei Wert auf eine ganzheitliche und ethisch begründete Sichtweise. „Wertesysteme wie die 10 Gebote, die sieben Kardinalstugenden oder auch die sieben Todsünden unterliegen nicht der Mode“, meint der Top-Redner. Sie seien stattdessen tief in unserem Handeln verankert

„Schlechte Zeiten sind gut für gute Unternehmer”. Angesichts der Wirtschaftskrise trennt sich derzeit quasi die Spreu vom Weizen: Erfolgreiche Führungskräfte motivieren ihre Mitarbeiter und führen Veränderungen herbei. Wer seine Personalführung verbessern möchte, erhält von Dr. Dr. Cay von Fournier wertvolle Tipps und Denkanstöße. Der Referent vermittelt in seinem Keynote-Vortrag einen ganzheitlichen Führungsansatz, den er mit praktischen Umsetzungshilfen aus seinem großen Erfahrungsschatz anreichert. Dabei nimmt er immer wieder Bezug auf biologische Entwicklungsmuster und auf die abendländische christliche Kultur.

Das Multitalent gründete bereits in jungen Jahren ein Software-Unternehmen, promovierte dann an der Humboldt-Universität Berlin in Medizin und arbeitete kurzzeitig als Facharzt für Chirurgie. Nach dem Wechsel zum weltweit agierenden Managementberatungsdienstleister Accenture erwarb der Keynote-Speaker an der TU Dresden seinen zweiten Doktortitel in Wirtschaftswissenschaften. Seit dem Jahr 2002 ist von Fournier geschäftsführender Gesellschafter der SchmidtColleg GmbH & Co. KG in Berlin. Zudem besetzt er seit 2005 diesen Posten bei der SchmidtColleg AG in St. Gallen. Der Referent und Autor von Management-Ratgebern lebt heute mit seiner Familie am Zürichsee in der Schweiz.

Keynote-Vortrag „Die 10 Gebote für einen erfolgreichen Unternehmer“

,

Donnerstag, 12. November, 15.30 bis 16.30 Uhr,

Praxisforum 1 (präsentiert von Speakers Excellence)

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an