Der müde Montag

person using smartphone and MacBook
Foto von Christina @ wocintechchat.com

Das schlafmedizinische Zentrum der Uni Regensburg fand heraus, dass 80 Prozent der Deutschen von Sonntag auf Montag schlecht schlafen. Zu einem ähnlichen Ergebnis kommt die Studie einer britischen Untersuchung, die besagt, dass rund 60 Prozent der Menschen in Großbritannien, Probleme mit dem Ein-und Durchschlafen in der Nacht von Sonntag auf Montag haben, berichtet der Online-Service der BBC. Die mangelnde Erholung hat oftmals zur Folge, dass viele Mitarbeiter erschöpft und unkonzentriert in die Arbeitswoche starten. 

Gründe für die sonntäglichen Schlafprobleme liegen nach Angaben von Forschern zum überwiegenden Teil im psychosozialen Bereich. Am häufigsten plagen den Arbeitnehmer Konflikte mit dem Arbeitgeber, anstehende Präsentationen, enge Zielvorgaben und Abgabetermine.

Wenn also montags Mitarbeiter übernächtigt in die Firma taumeln, liegt das in den seltensten Fällen an nächtlicher ausgedehnter  Feierei, sondern wohl eher daran, dass bereits in der Nacht gearbeitet wurde. Zumindest in Gedanken.

Weitere Ausführungen zu dem Thema sind in dem Artikel von Nadine Nöhmaier auf focus.de nachzulesen unter:

www.focus.de/karriere/berufsleben/tid-14658/work-life-balance-immer-wieder-montags_aid_410628.html

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an