Checkliste: Gesprächsleitfaden für Zielvereinbarungsgespräche (für HR)

|
black pencil on ruled notepad beside white ceramic mug and gray laptop computer
Foto von Oli Dale

Ihr Benefit bei der Arbeitshilfe: 
Sie können mit unserem digitalen Formular sofort und 
bequem mit der Organisation Ihrer Zielgespräche starten: 
Downloaden, speichern, durcharbeiten, fertig.



Furcht vor Bewertung

Viele Mitarbeiter fürchten diese Art der Bewertung ihrer Arbeit. Sie befürchten, dass die Messlatte zu hochgelegt wird und sie schließlich ungerecht bewertet werden. Als Konsequenz wirken Zielvereinbarungen nicht motivierend, sondern abschreckend und als zusätzliche Belastung.

Wert der Vereinbarung

Damit die Mitarbeiter den Wert von Zielvereinbarungen erkennen können, ist es wichtig, sie in den Zielvereinbarungsprozess einzubinden. Dazu müssen sie diesen genau kennen und verstehen. Wenn Mitarbeiter erkennen, dass sie von richtig gesetzten Zielen auch profitieren können, kann dies eine große Leistungsmotivation für den Einzelnen darstellen. Dazu ist es wichtig, Vertrauen zu schaffen und dem Mitarbeiter zu vermitteln, dass er bei den Zielvereinbarungen eine gestalterische Rolle spielen kann.

Eine strukturierte und Vertrauen schaffende Gesprächsführung legt den Grundstein für die Mitarbeiterakzeptanz von Zielvereinbarungen. Die HRM-Checkliste bietet Führungskräften einen umfassenden Leitfaden für Zielvereinbarungsgespräche. Nachwuchsführungskräfte erhalten eine ausführliche Anleitung mit zahlreichen Hinweisen. Erfahrenen Führungskräften bietet sie eine Orientierung und Gedankenstütze.

Die Checkliste finden Sie unter diesem Beitrag im Download-Bereich.

Zielvereinbarungsgespräche: Vorbereitung für Führungskräfte

Zielvereinbarungsgespräche: Vorbereitung für Mitarbeiter

 
 
Fotocredit: RainerSturm / www.pixelio.de
 

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an