W. Kromm, G. Frank (Hrsg.): Unternehmensressource Gesundheit – Rezension von Birgit Elsäßer

|
person holding pencil and stick note beside table
Foto von Marten Bjork

Selbstverständlich gehört zu einem umfassenden Gesundheitsprogramm auch die körperliche Fitness der Mitarbeiter dazu. Doch für eine komplette Gesundheitsstrategie müssen die Verantwortlichen in Unternehmen auch den Führungsstil sowie die Vorbildfunktion der Unternehmensführung und der Führungskräfte überdenken.

Das vorliegende Buch liefert hierzu eine sehr gute Grundlage. Die unterschiedlichen Autoren beleuchten das Thema Gesundheit von verschiedenen Blickrichtungen. Dabei erklären sie sehr anschaulich, dass ein Unternehmen in mehrfacher Hinsicht von gesunden Mitarbeitern profitiert.

Ergonomische Arbeitsplätze oder gesunde Ernährung bilden die Grundlage für gesundes Arbeiten. Wichtige Einflussfaktoren sind aber auch Wertschätzung, Stressbewältigung und -vermeidung Besonders die Gesundheit der Führungskräfte leidet häufig unter den Arbeitsbedingungen. Dabei räumt das Buch mit mehreren „Mythen“ auf: Sie erklären beispielsweise, dass Herz-Kreislauferkrankungen, die als sogenannte Managerkrankheiten gelten, keine typischen Erkrankungen für diese Berufsgruppe sind, sondern in der gesamten arbeitenden Bevölkerung auftreten.

Das Buch stellt außerdem klar, dass gesunde Mitarbeiter letztendlich nicht nur ein „Personalthema“ sind. Die Gesundheit der Belegschaft hängt eng mit einer „gesunden“ Unternehmens- und Führungskultur zusammen. Ein Kapitel beschreibt ausführlich, welche verschiedenen Erfolgstreiber und -bremsen es dafür gibt. Den Autoren zufolge sollte die Gesundheit auch in der Unternehmensstrategie und in der Bilanz ihren Niederschlag finden.

Trotz aller Brisanz des Themas und seiner Komplexität macht das Buch Mut zur Umsetzung. Denn in einem ungesunden Arbeitsklima reichen oftmals schon minimale positive Veränderungen, um die Gesundheit der Mitarbeiter und ihr Wohlbefinden deutlich zu verbessern. Die Autoren plädieren dabei für eine andere Betrachtungsweise in den Unternehmen: weg vom „Fehlzeitenmanagement“ und der Dokumentation von Fehltagen hin zu einem ausgewogenen und durchdachten Gesundheitsmanagement. Denn nicht die kranken Mitarbeiter daheim, sondern die gesunden Beschäftigten im Betrieb erbringen die Leistung und erwirtschaften den Unternehmenserfolg.

Die Autoren appellieren außerdem an ihre Leser, dass professionelles Gesundheitsmanagement eine langfristige Angelegenheit und eine Investition in die Unternehmenszukunft sein sollte. Denn die einzelnen Instrumente schlagen sich den Gesundheitsexperten zufolge nicht kurzfristig in Quartalszahlen und -berichten nieder, sondern zahlen sich langfristig in verminderten Krankheitsausfällen und einer verbesserten Produktivität aus. Vergleichbar mit der Investition in Bildung, könnten die Auswirkungen einer gesunden Unternehmensstrategie und -politik möglicherweise erst in der nachfolgenden Mitarbeitergeneration greifen.

Um die Erkenntnisse auch wissenschaftlich zu belegen, sind in dem Buch „Unternehmensressource Gesundheit“ mehrere Studien und Untersuchungen aufgeführt. Trotz dieser wissenschaftlichen Texte leiden die Verständlichkeit und die Lesbarkeit nicht. Neben theoretischen Erkenntnissen offeriert das Buch zusätzlich noch einen Leitfaden für ein integriertes Gesundheitsmanagement sowie mehrere Checklisten, in denen der Leser sein eigenes Verhalten und Denken reflektieren und überprüfen kann, inwiefern in seinem Unternehmen noch Nachholbedarf besteht.

Ein Vorteil des Buches ist der breit gefächerte Ansatz. Jeder Leser kann die für seine Situation und sein Unternehmen passenden Beiträge identifizieren, gegebenenfalls modifizieren und übernehmen. Durch die Einteilung in einzelne, untereinander unabhängige Kapitel ist ein Querlesen oder auch selektives Lesen einzelner Abschnitte jederzeit möglich, ohne dass der Zusammenhang verloren geht. Am Anfang jedes Kapitels sind einige Stichworte zum Inhalt aufgeführt und am Ende fassen die Autoren die Erkenntnisse kurz zusammen. Dies erleichtert dem Leser die Auswahl der für ihn wichtigen Passagen.

Insgesamt ist „Unternehmensressource Gesundheit“ ein sehr informatives Buch, welches einen guten Einblick in die Thematik liefert. Es ist sowohl als Grundlage für Einsteiger ins Thema als auch für Praktiker auf der Suche nach Anregungen für die Umsetzung geeignet. Wer sich mit Gesundheitsmanagement befasst, dem ist die Lektüre dieses Buches besonders zu empfehlen. Mir selbst hat es sehr viele Anregungen und Ansätze zum Nachdenken gegeben. Unbedingt lesen!

Praktischer Nutzwert * * * * *
Lesbarkeit/Schreibstil * * * * *
Verständlichkeit * * * * *
Gliederung/Übersichtlichkeit * * * * *
Meine persönliche Empfehlung für Personalverantwortliche * * * * *

Unternehmensressource Gesundheit

Weshalb die Folgen schlechter Führung kein Arzt heilen kann

Walter Kromm, Gunter Frank (Hrsg.)

Symposion Publishing; Auflage: 1., Aufl. (1. Oktober 2009)

59,00 Euro

ISBN: 978-3939707448

 

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an