W. Kromm, G. Frank (Hrsg.): Unternehmensressource Gesundheit – Rezension von Anne Appelt

|
man in gray sweatshirt sitting on chair in front of iMac
Foto von Studio Republic

In dem Sammelband tragen zwölf Autoren die Ergebnisse zusammen, die 120 Wissenschaftler und Führungskräfte auf dem vom Wolfberg Forum veranstalteten Symposiums “Leadership and Health“ erarbeitetet haben. Besondere Aufmerksamkeit schenken sie den gesundheitsbeeinflussenden Faktoren in einem Unternehmen, dem Zusammenhang zwischen Gesundheit und Betriebsergebnis, den Möglichkeiten trotz gesundheitsbeeinträchtigender Faktoren gesund zu bleiben sowie der Frage, warum Führungskräfte und nicht Mediziner den entscheidenden Einfluss auf die Gesundheit eines Unternehmens ausüben.

Die Verfasser der einzelnen Beiträge des Buches, darunter Wissenschaftler und Führungskräfte aus verschiedenen Fachbereichen, konzentrieren sich in den einzelnen Kapiteln auf folgende Schwerpunkte:

  • „Die Sicht des Mediziners“: Inwiefern sind gerade Führungskräfte durch das Risiko von Gesundheitsstörungen betroffen? Sind sie einem höheren Stressfaktor als ein durchschnittlicher Angestellter ausgesetzt? Und welche Faktoren im Arbeitsumfeld halten Arbeitnehmer trotz hoher Beanspruchung gesund? In diesem Kapitel geben die Autoren Antworten auf diese Fragen. Darüber hinaus betrachten sie Ziele des Gesundheitsmanagement im Spiegel des Wandels von Arbeitsumgebungen in der Informationsgesellschaft. Die Experten zeigen auf, welche Konsequenzen die Entwicklung komplexer Lösungen bringt und wie Gesundheit, Stress und Produktivität zusammenhängen.
  • „Gesundheit und Betriebsergebnis“: Die Autoren dieses Kapitels beleuchten, inwiefern Unternehmen Gesundheitsschutz in Mitarbeiterbefragungen berücksichtigen können und ob sich die Kultur eines Unternehmens auf das Betriebsergebnis und die Gesundheit der Mitarbeiter auswirkt. Sie stellen Instrumente vor, die Ausfallzeiten und Erkrankungen reduzieren und die Leistungsfähigkeit der Belegschaft nachhaltig erhalten sollen. Dabei geht es vor allem um die Rahmenbedingungen, die Unternehmen gestaltet können, damit die Arbeitssituation und persönliche Zufriedenheit der Mitarbeiter und Führungskräfte steigt – und damit auch der wirtschaftliche Erfolg.
  • „Gesundheit und Management“: Das „Sozialkapital“ – wie etwa die Führungsqualität, die Unternehmenskultur und soziale Vernetzung der Mitarbeiter – und sein Einfluss auf Gesundheit und Betriebsergebnis stehen in diesem Kapitel im Blickpunkt. Die Autoren nennen Gründe für die zunehmende Bedeutung von mitarbeiterorientierter Unternehmenskultur und zeigen, wie gesundheitliche Ressourcen und Belastungen im Unternehmen messbar gemacht, mit Mitarbeiterbefragungen, Gesundheitsförderung und Managementanalyse verknüpft und mit einem Monitoringsystem kontrolliert werden können. In diesem Zusammenhang geht es vor allem darum, ob sich Gesundheit in Managementsysteme integrieren lässt und welche Resultate ein nachhaltiges betriebliches Gesundheitsmanagement erbringen kann.
  • „Gesund Führen“: Die Autoren dieses Kapitels untersuchen, inwieweit die Gleichstellung von Männern und Frauen besondere Anforderungen an Frauen in Führungspositionen stellt. Denn formal und juristisch sind Frauen den Männern zwar gleichgestellt, in der Praxis sieht es jedoch oft anders aus. Die Autoren geben Anregungen, wie Unternehmen die Führungssituation diesbezüglich optimieren können und stellen Ansätze vor, wie Führungskräfte insgesamt ein Gleichgewicht zwischen Ressourcen und Belastungen schaffen können.

Der Aufbau des vorliegenden Buches ist sehr übersichtlich gestaltet und die Fachbeiträge folgen inhaltlich einem gut nachvollziehbaren roten Faden. In jedem einzelnen Fachbeitrag stellen die Autoren kurz die zentrale Fragestellung vor und erarbeiten die jeweiligen Kernaussagen, die sie am Schluss noch einmal zusammenfassen. Außerdem leiten sie aus den Erkenntnissen Konsequenzen oder auch Handlungsempfehlungen für die Praxis ab.

Der Schreibstil variiert je nach Autor, ist jedoch im Allgemeinen sehr präzise, sachlich und angenehm zu lesen. Das Buch „Unternehmensressource Gesundheit“ gibt auf Basis aktueller Studien und Untersuchungen einen guten Überblick über das Thema. Die Lösungsansätze liefern Impulse für das eigene Unternehmen, sind aber keine genaue Anleitung, wie konkrete Schritte und Instrumente aussehen sollten. Für Personalverantwortliche, die das komplexe Thema kennenlernen möchten und lediglich Anregungen für ihre Arbeit suchen, ist das Buch somit voll zu empfehlen.

Praktischer Nutzwert * * * **
Lesbarkeit/Schreibstil * * * * *
Verständlichkeit * * * * *
Gliederung/Übersichtlichkeit * * * * *
Meine persönliche Empfehlung für Personalverantwortliche * * * * *

Unternehmensressource Gesundheit

Weshalb die Folgen schlechter Führung kein Arzt heilen kann

Walter Kromm, Gunter Frank (Hrsg.)

Symposion Publishing; Auflage: 1., Aufl. (1. Oktober 2009)

59,00 Euro

ISBN: 978-3939707448

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an