Welche Rolle spielt L&D noch in der Zukunft?

Unternehmen jonglieren heutzutage mit unterschiedlichen äußeren Einflüssen, die eine schnelle interne Veränderung erfordern. Ein Katalysator stellt die fortschreitende Digitalisierung dar. Durch sie verkürzt sich die Haltbarkeit von Wissen und beschleunigt sich die Dynamik von Prozessen. Dies stellt die L&D Bereiche vor besondere Herausforderungen, da Lerner nicht mehr den einen einheitlichen Wissenstand durch z.B: Präsenztrainings erhalten sollen, sondern diejenige Fach- und Handlungskompetenz benötigen, die für ihre spezielle Rolle erforderlich ist. Für L&D bedeutet dies eine strategische Neuausrichtung zum Berater und Befähiger, der eigenverantwortliches Lernen fördert und Wegoptionen zur Erlangung und Anwendung von neuem Wissen aufzeigt. Welche Faktoren hierbei besonders wichtig sind, erläutern Insa und Wilma in Ihrem Vortrag zur Relevanz von L&D in der Zukunft.

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an