Lehr- und Lernerlebnisse co-kreativ & realitätsnah gestalten – und das für alle L&D Bereiche

Mehr als ein Jahr Covid-19 – mehr als ein Jahr wenig bis keine Workshops und Seminare in der physischen Realität. Wie schaffen wir es, in der virtuellen Realität Methoden und Räumlichkeiten, an die unsere Mitarbeitenden gewöhnt sind, aus der analogen Welt zu nutzen?
Wir alle haben in den letzten Monaten intensive Erfahrungen mit dem „neuen Normal“ gemacht. Wir merken, dass in unseren Teams der Wunsch nach erhöhter Flexibilität zunimmt. Im gleichen Maße realisiert das Unternehmen, die Kosten- und Zeitersparnis. Zudem freut sich die Umwelt über weniger CO2-Ausstoß.
Wie werden wir im L&D den neuen fundierten Wünschen unserer Kollegen gerecht und schaffen eine Lernkultur, die diesem gerecht wird?
In meinem Slot möchte ich Euch erprobte und funktionierende Lösungen aufzeigen, wie auch Eure Kollegen co-kreative Lernerlebnisse gestalten können.

Über Henning Behrens

Henning liebt das Leben in unserer disruptiven, agilen Welt. Als Familienvater & Wirtschaftspsychologe arbeitet er seit 2012 vorwiegend "remote" im Home-Office und gestaltet tagtäglich die Herausforderungen bei virtuellen Szenarien und digitaler Transformation. Neben seiner aktuellen Position als Head of People & Culture für ein Technologie-Unternehmen und Co-Gründer der „KulturEntwickler“ ist Henning Experte für 3D Lern- und Arbeitswelten und die Verzahnung von Lernen & Arbeiten (Lernkultur). Kreative Lehr- und Lerngestaltung treiben Henning und seine Teams seit Jahren an; Die innovativen Lösungen seiner Teams wurden in den vergangenen Jahren u.a. mit dem HR Innovation Award und dem eLearning Award ausgezeichnet. Als ehemaliger Fußballer weiß Henning, was Teamwork ausmacht und begleitet seit Jahren analoge und virtuelle Teams zu den Themen Learning & Working, Teamentwicklung & Remote Work.

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an