Potentialbewertung durch Tests und Assessment Centers

person using laptop
Foto von John Schnobrich

Der Bewertungsprozess sollte vor allem auf die Weiterentwicklung der Mitarbeiter hinzielen, die dann später zur Weiterentwicklung des Unternehmens führt. In diesem Prozess müssen sowohl die Bewerter, als auch das verwandte Material sehr hohen Leistungskriterien entsprechen. Der Kandidat selbst sollte sich als aktiver Partner eines Arbeits- und auch Entwicklungsvertrages verhalten, der erstellt wird mit der Aussicht ein gemeinsames Ziel zu erreichen.

Das Thema Potential-Bewertung und Persönlichkeitstests liess, lässt und wird noch viel Tinte fliessen lassen. Der grosse Schock hat vor einigen Jahren stattgefunden, als die Arbeitgeber sich nicht mehr mit den Informationen, die berufliche Ausbildung betreffend, oder allem was den Inhalt der Berufserfahrung berührt, zufriedengaben.

Lesen Sie den vollständigen Artikel (Teil 1 und Teil 2) auf dem Blog von Pro Mind!

Sebastian Ofer

Chefredakteur bei HRM Research Institute

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an