Neue Studie zum Thema Stress

two person siting beside laptops
Foto von Clayton Cardinalli

Laut der Studie “From distressed to de-stressed”, für die weltweit 16.000 Personen befragt wurden, empfinden 61 Prozent der Befragten in Deutschland ihre Arbeit als großen Stressfaktor. Dabei stufen die meisten Befragten Stress im beruflichen Umfeld als schwieriger ein als privaten Stress, was u. a. mit der hohen Bedeutung der Arbeit nicht nur für die finanzielle Absicherung sondern auch für die eigene Selbstverwirklichung zusammenhängen könnte.

Wirtschaftswachstum und Stress
Deutschland sei das einzige Land in Europa mit einem Handelsüberschuss mit China und in beiden Ländern sei der Stress im vergangenen Jahr am meisten gestiegen. Während weltweit 48 Prozent der Befragten angaben, im letzten Jahr mehr Anspannung verspürt zu haben, lag der Wert in Deutschland bei 58 Prozent der Befragten, in China sogar bei 75 Prozent.

Bei den privaten Sorgen steht weltweit das Geld an erster Stelle. Ihre finanzielle Lage empfinden 44 Prozent als Stressfaktor. Schlusslichter sind hier Japan und Deutschland mit jeweils 25 Prozent.
Bei der Frage, wie sich der berufliche Stress am besten reduzieren lasse, stehen laut Studie flexible Arbeitszeiten hoch im Kurs. Weltweit waren 63 Prozent der Befragten der Ansicht, dass sie damit weniger Stress im Job hätten. In Deutschland erreichte diese Form der Arbeitsplatzgestaltung einen Wert von 56 Prozent.

Qualifikationen für BGM
Wer mit unternehmenspezifischen Konzepten für betriebliches Gesundheitsmanagement gesundheitliche Risikofaktoren im Unternehmen angehen möchte, der wird bei der BSA-Akademie (nebenberufliche Weiterbildungen für BGM) oder bei der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (z. B. Master-Studium mit Studienschwerpunkt BGM) fündig.
Stressmanagement und Entspannung
Auch Stressmanagement z. B. mittels Überdenken des eigenen Zeit- und Zielmanagements bzw. gezielte Entspannungstechniken können ein guter Weg sein, beruflichen sowie privaten Stress in den Griff zu bekommen. Auch hier bieten BSA-Akademie und Hochschule einschlägige Qualifikationen an.

Kurzüberblick Qualifizierung
Weitere Informationen zur Studie unter: http://www.haufe.de

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an