Das Buch gliedert sich in zehn Kapitel: Zunächst werden die Tatbestandsmerkmale eines Betriebsübergangs erläutert, bevor Nicolai die Folgen des Übergangs auf den Inhalt der übergehenden Beschäftigungsverhältnisse, die betriebliche Alterversorgung und die betriebsverfassungsrechtlichen Auswirkungen des Betriebsübergangs beleuchtet. Verdienstvoll ist es, dass das Thema Altersteilzeitverträge in diesem Zusammenhang ein eigenes Kapitel erhält, ebenso die in der Insolvenz zu beachtenden Besonderheiten. Selbstverständlich bearbeitet die Autorin auch zentrale Themen, wie die Beendigung von Arbeitsverhältnissen und der Mithaftung des Veräußerers gebührend. Der Unterrichtungsverpflichtung nach § 613a Abs. 5 BGB und den sich daraus ergebenden praktischen Problemen wird ebenfalls ein eigenes Kapitel gewidmet.

woman in black shirt sitting on chair using computer
Foto von Antonio Janeski

Nicolai schreibt für den anwaltlichen Praktiker und verzichtet daher konsequent auf eine Darstellung von Lehrbuchmeinungen, sondern konzentriert sich auf die maßgebliche Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs und des Bundesarbeitsgerichts, ohne mit der eigenen Meinung hinter dem Berg zu halten. Erfreulich ist, dass nicht nur die praktische Relevanz der einzelnen Themen für das konkrete Mandat aus Sicht des Arbeitnehmer- und Arbeitgeberanwalts dargestellt, sondern auch mit hilfreichen Praxistipps, Beispielen und prozessualen Hinweisen nicht gegeizt wird.

Die Aktualität des umfassenden Werkes unterstützt ein mitgelieferter Freischaltcode, mit dem der Leser ein Jahr lang Zugriff auf die Onlineversion des Buchs hat, das kontinuierlich fortgeschrieben wird. Die Nachbearbeitungen, in die vor allem die nach Drucklegung ergangene Rechtsprechung an der jeweils maßgebenden Stelle mit gesonderter Randnummer eingepflegt werden, sind grau hinterlegt und so leicht auffindbar. Zudem kann der Leser zu den Verweisen in dem Buch per Mausklick zielgerichtet blättern, und alle angegebenen Normen stehen auf Knopfdruck im Wortlaut zur Verfügung. Auf mittlere Sicht wird die Onlineversion der Druckversion so vermutlich den Rang ablaufen.

Wie dem auch sei, der Leitfaden zum Betriebsübergang kann uneingeschränkt zum Kauf empfohlen werden; wer sich mit den Problemen, wie sie sich rund um einen Betriebsübergang ergeben können, auseinandersetzen muss, wird das Werk mit Gewinn lesen und unterstützt durch ein gutes Stichwortverzeichnis schnell die jeweils maßgeblichen Seiten des Buchs finden.

RA und FA für Arbeitsrecht Dr. Thomas Schwirtzek, Berlin

Quelle: Arbeit und Arbeitsrecht – Personal-Profi - 7/08