Hotspot 2014

|
man holding phone white using MacBook
Foto von Austin Distel

Dürfen wir neu denken? Nein – wir müssen!

2014 erlebe ich als das Jahr potenziellen konstruktiven Neudenkens. Kein Wunder: Wir stehen bildlich gesprochen am Ende der Sackgasse – und zum Teil drehen wir uns dort bereits seit einiger Zeit erfolglos im Kreis…

 

Zentrale Themen

Thema # 1: Wir lernen immer mehr und können immer weniger

Wir „lernen“ mehr denn je und „können“ weniger denn je, weil wir immer noch an unserem Lernbegriff des Nachahmens festhalten. Wann werden wir unser Lernen grundsätzlich verändern und für jene Themen Lösungskompetenzen aufbauen, die uns tatsächlich als ungelöste Probleme begegnen?

 

Thema # 2: Wir strukturieren die Unternehmen so, dass sie erfolglos werden

Wir richten unsere Organisationen funktional aus (oder gestalten sie sogar als Matrix-Organisation) – und beschweren uns dann nicht nur täglich über das „Silodenken“, sondern können daraus auch nicht die Ergebnisse schöpfen, die wir brauchen; weil wir sie gar nicht aus diesen Strukturen schöpfen KÖNNEN – ähnlich wie wir einen VW Käfer nicht zum Fliegen bringen können.

 

Thema # 3: Wir drehen uns in den meisten Branchen im Kreis

Wir halten in vielen zentralen Branchen, insbesondere im Handel, aber auch im Tourismus, in Produktionsunternehmen, in Dienstleistungsunternehmen an Konzepten fest, die in Zukunft keine Nachfrage mehr erzielen können – weil sie die Bedürfnisse der Kunden nicht befriedigen (von der Lösung derer Probleme ganz zu schweigen).

Trendbuch 2014 von Sonja Radatz

UM 39,90 versandkostenfrei BESTELLEN  

Das Trendbuch 2014 widmet sich den Top Themen der Neuorientierung von Lernen als Grundlage für die dringend notwendige Innovation und der Praxis der Schaffung von Turnarounds in Unternehmen: Wie müssen Unternehmen in Zukunft gestaltet werden, um aus der Sackgasse des aktuellen Misserfolgs und aus der Innovationswüste herauszufinden? 

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an